20. August 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
23. Dezember 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Im Design ideal auf den Lebensraum „Heimkino“ zugeschnitten. Praktische High-Tech-Features, die auf Anhieb klar nachvollziehbare Vorzüge aufweisen. Mit diesen beiden starken Argumenten und dem Anspruch „grosses Kino“ auf engstem Raum zu bieten, erregt die Denon Neuheit Aufsehen. Die eleganten, technisch ausgefeilten Denon Komponenten der Slim Line-Design Serie, mit dem AV-Receiver AVR-770 für Fr. 975.- und dem PAL Progressive fähigen DVD-Player DVD-770 für Fr. 575.-, sind ab sofort im Handel erhältlich.

Authentischer Surround-Sound wie im Kino? Ja! Aber zuhause fünf oder mehr Lautsprecher aufstellen? Nein! In der Vergangenheit scheuten viele begeisterte Film- und Musikliebhaber den hohen Aufwand und verzichteten schweren Herzens auf ein echtes Home Cinema-Erlebnis. Damit ist jetzt Schluss.

Als erster Hersteller kann Denon eine weitere innovative Lösung anbieten, die erstklassigen, raumfüllenden Klanggenuss mit nur einem einzigen Lautsprecherpaar nicht mehr nur versprechen, sondern auch tatsächlich garantieren.

Entscheidenden Anteil an dieser kleinen Klangsensation gebührt der Dolby Virtual Speaker–Technologie, die Denon derzeit in dem Mini-DVD-Receiver ADV-M71 und dem flachen Slim Line-AV-Receiver AVR-770 exklusiv einsetzt.

Dolby Virtual Speaker erzeugt ein komplexes Signal inklusive Surround-Anteilen für den linken und rechten Stereolautsprecher. Im Unterschied zu den bisherigen, weniger erfolgreichen Verfahren berücksichtigt diese ausgeklügelte Signalaufbereitung exakt die Art und Weise, wie der Mensch hört und das Gehirn beispielsweise die Schallereignisse der hinteren Kanäle ortet. Dadurch entsteht lebensechter Surroundklang mit glaubwürdigen 3D-Klangeffekten, wie sie bisher nur mit einem vollständigen Lautsprecherset möglich schienen.

Das Beste: Diese Technik funktioniert nicht nur mit 5.1-Soundtracks von DVD, sondern auch mit Stereoquellen, denn der Pro Logic II-Decoder kann ebenfalls aktiviert werden. Da zudem Dolby Headphone das Raumklang-Kunststück „Aus fünf mach zwei” mit jedem handelsüblichen Stereokopfhörer prächtig beherrscht, garantieren die beiden neuen Denon AV-Receiver auch zu nächtlicher Stunde noch ein echtes Raumklang-Feeling, ohne dass der Filmgenuss Nachbarn oder Mitbewohner stört.

In den neun Zentimeter hohen Designgehäusen beider Einzelbausteine stecken die geballten Technikfinessen grosser Denon AV-Komponenten. Dass die vielbeschäftigten Denon AV-Verstärker-Spezialisten den AV-Receiver AVR-770 selbst entwickelt haben, zeugt von hohen klanglichen Ambitionen.

Trotz des knappen Platzangebotes statten die Ingenieure den Slim Line-Receiver mit einer digitalen Sechskanalendstufe aus, die über stabile, Banana-Stecker taugliche Lautsprecherschraubklemmen bemerkenswerte 75 Watt pro Kanal liefert.

Ein in den klassischen Denon-Receivern bestens bewährter SHARC Hammerhead-DSP reizt die klanglichen Vorzüge fortschrittlichster Tonformate wie Dolby Digital EX, Dolby DTS 6.1 (Matrix / Discrete) oder DTS 96/24 und DTS:NEO 6 aus.

Als Uptodate erweist sich der schlanke AV-Receiver auch im Bedienkomfort: Die grafischen Einstellmenüs im TV-Bildschirm, On-Screen-Display (OSD), und die ergonomische Fernbedienung erhöhen die Benutzerfreundlichkeit.

Dabei ist der AVR- 770 auch noch bestens im Bild: Herkömmliche Videosignale kann der Videokonverter über den höherwertigeren S-Video-Ausgang an das TV-Gerät weiterleiten.

Im Design, im Musik- und Filmton perfekt auf seinen Spielpartner abgestimmt, beherrscht der zusätzliche Slim Line-DVD-Player DVD-770 eine Vielzahl unterschiedlichster Audio-/Videoformate wie DVD-Video, SVCD, VCD, CD-R/CD-RWs mit MP3-, WMA- oder JPEG-Files, und sogar selbst bespielte DVD-Rohlinge (DVD-R/RW und DVD+R/RW) nimmt der vielseitige Player an. Exquisite Extras wie PAL Progressive Scan sowie ein RGB-fähiger SCART- Anschluss versorgen den angeschlossenen Fernseher mit Bildern in feinster DVD-Qualität.

Preise:
AVR-770: Fr. 975.-
DVD-770: Fr. 575.-
Wettbewerb