21. August 2018 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
23. Juni 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Sieben HDMI-Eingänge - einer an der Gerätefront, versteckt hinter der Aluminium-Frontklappe - mit Unterstützung für 3D, Audio Return Channel und CEC genügen auch für ein umfangreiches Heimkino. Die vollständige 4k-Videounterstützung ist bei Denon in diesem Jahr Standard, womit auch geringer aufgelöstes Video bis auf 4k hochskaliert werden kann.

Der AVR-3313 besitzt zudem drei HDMI Ausgänge, so dass gleichzeitig ein Fernseher und ein Beamer in einem Raum, und ein weiteres TV-Gerät in einem zweiten Raum mit unterschiedlichen Signalen versorgt werden können. Er wird somit durch das Management von zwei verschiedenen Bild- und drei verschiedenen Tonquellen zur Schaltzentrale eines Mehrraumsystems.

Denon hat dem AVR-3313 auch eine Vielzahl von fortschrittlichen Netzwerkfunktionen verpasst. Durch den LAN-Anschluss erschliessen sich viele Musikquellen, so etwa mehr als 15'000 Internet-Radiostationen oder die Musik von einer Netzwerkfestplatte (NAS). Mit an Bord ist auchAirPlay.

Anspruchsvolle Heimkinoliebhaber werden das grosse Audyssey-Paket zu schätzen wissen, mit welchem die Klangqualität in jedem Raum optimiert werden kann. Audyssey MultEQ XT misst dabei die Hörraumcharakteristik ein und verspricht guten Klang selbst in akustisch schlechten Zimmern. Der AVR-3313 besitzt zudem Audyssey DSX für weitere Lautsprecher in der Höhe und Breite, und ist für ganz Anspruchsvolle sogar Audyssey Pro ready.

Der AVR-3313 wird ab August in Schwarz und Premium Silber für CHF 1699.- erhältlich sein.

Wettbewerb