19. Juni 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
5. Oktober 2000
Drucken
Teilen mit Twitter

Warner Music Group (WMG) wird bis im November 2000 sieben DVD-Audio-Titel veröffentlichen. Die ersten DVD-Audio Discs werden folgende Werke und Interpreten enthalten: Beethoven Sinfonien 4&5, Core von Temple Pilots, Tigerlily mit Natalie Merchant, Johann Strauss in Berlin mit den Berliner Philharmoniker, Brain Salad Surgery mit Emerson, Lake&Palmer, Chabrier "Espana" und "Bolero" von Ravel, The Bedroom Mixes mit dem Jazz at the Movies Band.

Laut Dave Mount, Chairman bei CEO und WEA Inc, sind alle diese DVD-Audio-Discs sowohl auf DVD-Audio- und DVD-Video-Playern abspielbar. Aber nur über DVD-Audio-Spieler wird High- Resolution-Sound zu hören sein.

Mit dem neuen DVD-Audio Format werden die Konsumenten die Freiheit haben, diese Discs in drei Versionen abzuspielen: in High-Resolution Surround Sound, High-Resolution Stereo und für solche, die einen DVD-Video-Spieler benutzen, der nicht für DVD-Audio ausgerüstet ist, in DVD-kompatiblem Dolby Digital Surround Sound. So wird es möglich sein, diese Discs auch über die in den USA bereits vorhandenen 10 Millionen DVD-Video-Player abzuspielen.

Weiter sind DVD-Audio-Albums mit folgenden Künstlern in der Entstehung: Barenaked Ladies, Barenboim dirigiert Beethoven, Buena Vista Social Club, Tracy Chapman, Alice Cooper, The Corrs, Olu Dara, Miles Davis, Deep Purple, The Doors, Firesign Theatre und Bela Fleck , Fleetwood Mac, Fourplay, Philip Glass, Kronois Quartett, Zubin Mehta dirigiert Carmina Burana und Mahlers 2. Sinfonie, Pat Metheny, Luis Miguel, Joni Mitchell, Steely Dan, Rod Stewart und Take 6.