22. November 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
19. Januar 2001
Drucken
Teilen mit Twitter
Miramax Films http://www.miramax.com , eine Abteilung von Walt Disney, will ab Montag den Film "Guinevere" gegen Bezahlung von rund 3,5 Dollar im Netz anbieten. Miramax hat diesbezüglich im April vergangenen Jahres einen Vertrag mit SightSound.com. http://www.sightsound.com abgeschlossen. Die Vereinbarung soll austesten, wie die Konsumenten auf die neue Bezahlbasis reagieren, 12 Filme wurden insgesamt für den Test ausgewählt. Das Projekt ist als Gegenpol zur Internet-Piraterie gedacht.

Der Film "Guinevere" wird als 500-Megabyte Datei zum Download angeboten, über eine schnelle Internetverbindung kann der Film in 30 Minuten heruntergeladen werden. Das Miramax-Angebot wird insgesamt 24 Stunden online geschaltet sein. Nach Ablauf der 24-Stunden Frist verlaufen weitere File-Downloads erfolglos. Auch können Kopien des Films, die via E-Mail veschickt werden, nicht abgespielt werden.

"Wenn Leute diese Filme haben wollen, werden wir die Filme legal zur Verfügung stellen", so Scott Sander, Geschäftsführer von SightSound.com in der Singapore Time. http://www.straitstimes.asia1.com.sg Letztes Jahr konnten die Filmstudios in Causa Filmpiraterie einen ersten Erfolg verzeichnen: Die Site Scour.com http://www.scour.com , die Usern den Tausch von digitalisierten Filmen erlaubte, musste ihre Services einstellen. Auch haben bereits andere Studios "Video-on-demand-Stategien" ausgetestet.
Wettbewerb