14. Dezember 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
6. Juli 2001
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Nobuyuki Sugano ist zum neuen CEO und Vorstandsvorsitzenden von Sharp Electronics Europe ernannt worden. Damit tritt er offiziell die Nachfolge von Shingo Itakura, der aus dem Berufsleben ausgeschieden ist, an. Der 53-jährige Sugano ist für die "nachhaltige Positionierung" von High-End-Technologien wie z.B. LCD-TV und 1-Bit-Audio zuständig. Der CEO ist für die Niederlassungen in elf europäischen Staaten, darunter Österreich, Deutschland und die Schweiz, verantwortlich. Als "Crystal Clear Company" will er "neueste Technologien schnell und kompetent in marktreife, anwenderfreundliche Produkte" umsetzen.

Der aus Japan stammende Sugano ist bereits seit 1971 für den Sharp-Konzern tätig. Die ersten Sporen hat er sich bei der Muttergesellschaft Sharp Corporation Japan verdient. In weiterer Folge war der Manager in leitenden Positionen in verschiedenen Länderorganisationen Afrikas, Asiens und Europas beschäftigt. Ehe er zum CEO von Sharp Europe ernannt wurde, war Sugano Vorstandsvorsitzender von Sharp in Großbritannien. Besonders zufrieden zeigt sich der ehemalige Italienisch-Student mit dem Aufbau der Italien-Gruppe in den Jahren 1990 bis 1995. Sharp Italia zählt zu den erfolgreichsten Konzernniederlassungen in Europa.
Wettbewerb