20. August 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
6. Juni 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Der japanische Elektronikkonzern Sony hat auf seinem Memory Stick-Forum die jüngste Version seines Wechselspeichers vorgestellt. Der Memory Stick Duo erreicht nur ein Drittel der Grösse der Originalversion. Trotzdem kann das System zusammen mit einem eigenen Adapter mit allen anderen Geräten mit Memory Stick-Steckplatz verwendet werden.

Der Memory Stick Duo ist vorerst nur in einer 16 MB-Version erhältlich. Der Speicher wird voraussichtlich im Juli 2002 auf den Markt kommen und ist vor allem für extrem kleine Geräte wie Handys oder Handhelds konzipiert. Besonders für Contentanbieter ist dagegen der Memory Stick-ROM interessant. Diese Version des Speichermediums soll billiger sein als der ursprüngliche, wiederbeschreibbare Memory Stick. Allerdings kann der Speicher in der Größe eines Kaugummi-Streifens nicht vom Benutzer beschrieben werden. Eine erste Variante mit 8 MB Speicherkapazität für Bilder, Daten oder Musik ist nach Angaben von Sony serienreif. Für die Zukunft untersucht Sony das Markt-Potenzial eines nur einmal beschreibbaren Memory Sticks. Der Memory Stick R soll ebenfalls zu einem geringerem Preis angeboten werden.

Sony hat zwischen 1998 und 2001 rund 20 Mio. Stück Memory Sticks ausgeliefert. Bis 2003 soll diese Zahl auf über 60 Mio. Stück steigen. Der Konzern geht davon aus, 2004 diese Zahl nochmals, auf 120 Mio. Stück, steigern zu können.
Wettbewerb