19. August 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
23. Dezember 2005
Drucken
Teilen mit Twitter
Intel hat zusammen mit QinetiQ eine neue Chip-Technolgie vorgestellt, die dank schnellerer Transistoren und geringerer Leistungsaufnahme neue Möglichkeiten in der Elektronik eröffnet.

Insbesondere soll dadurch das Moore'sche Gesetz, nach dem sich die Datendichte alle 18 Monate verdoppelt, auch über das Jahr 2015 hinaus Gültigkeit haben.

Die neue Chip-Technologie verwendet Transistoren mit Indium-Antimonid (InSb), eine Verbindung die heute bereits bei RF-Verstärkern, Mikrowellen-Anwendungen und Halbleiter-Lasern verwendet wird.

Der Prototypen-Transistor hat eine Gate-Länge von lediglich 85 nm und benötigt eine Speisespannung von 0,5 Volt.

Dank 50% mehr Leistung und einer um den Faktor 10 verringerten Leistungsaufnahme sind schnellere Anwendungen mit längerer Akku-Betriebszeit realisierbar.
Wettbewerb