22. Juni 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
7. Januar 2001
Drucken
Teilen mit Twitter
Philips Components hat heute, Samstag, auf der Consumer Electronics Show seine Net Display Module vorgestellt. Diese Produktlinie soll die Grundstruktur von Internet-Endgeräten standardisieren. Mit Net Display Modules bekommt die Unterhaltungsindustrie die Möglichkeit, noch dünnere Endgeräte herzustellen.

"Von Web-Tafeln bis hin zu Display-Produkten, die auf Funkkonnektivität basieren, beschleunigen unsere Net Display Module die Entwicklung neuer Technologien der Elektronikindustrie", erklärte Matt Medeiros, CEO derPhilips Components. Philips Net Display Module, S10LP-NG und S10LP-TC bieten die einzige eingebaute System-Board-Integration der Branche. Das Modul besteht aus einem Flüssigkristall-Display (LCD-Display) mit erweiterten Funktionen wie beispielsweise einem integrierten Touch Screen und System Board für Internet-Zugang sowie Software-Treibern zur Unterstützung eines beliebigen Betriebssystems.

Philips Components, eine Tochter der Royal Philips Electronics aus den Niederlanden, erzielte 1999 Einnahmen von 5,3 Mrd. Euro und beschäftigt über 40.000 Mitarbeiter in 39 Ländern.
Wettbewerb