16. November 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
23. Mai 2006
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Agere Systems, Coding Technologies, das Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen IIS und Philips haben auf der AES (Audio Engineering Society) Pro Audio Expo in Paris (20. – 23. Mai 2006) gemeinsam das neue Surround Sound-System MPEG Surround vorgestellt.

In Verbindung mit einem geeigneten Audiocodec wie MPEG-1 Layer-2, MPEG-4 AAC oder MPEG-4 HE-AAC (auch bekannt als aacPlus) reduziert MPEG Surround die Bitraten-Anforderungen für die Mehrkanal-Übertragung.

Gleichzeitig sichert MPEG Surround die Rückwärtskompatibilität zu vorhandenen Stereosystemen.

MPEG Surround bietet umfangreiche Möglichkeiten für die Erzeugung und Wiedergabe von Mehrkanal-Audioinhalten für Anwendungen vom digitalen Broadcasting über mobile Entertainment-Anwendungen bis zur Musik-Distribution im Internet.

Bereits im vergangenen Monat hatten die an der Entwicklung beteiligten Unternehmen einige praktische Umsetzungen vorgestellt, z. B. 5.1 Surround-Audio für die digitale Rundfunk- und Fernsehübertragung über DVB-T, DAB oder HD Radio.

Der neue MPEG Surround-Standard soll im Juli dieses Jahres in seiner endgültigen Form festgelegt werden.
Wettbewerb