22. Juni 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
19. April 2001
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Mitsubishi hat einen TFT-Bildschirm für Handys und PDAs mit integrierten DRAM vorgestellt. Ein erster Prototyp mit einer Auflösung von 132 x 162 Pixel wird auf der Electronic Display Exhibition in Tokio präsentiert.

Mit dem eingebauten 4 bit-DRAM für jedes Pixel lässt sich der Stromverbrauch bis auf vier Milliwatt im Standby-Betrieb senken. Der Speicher entspricht dem 4bit-RGB-Farbsignal für jedes einzelnen Pixel. Das Display ist 41 x 57,5 x 1,8 Millimeter groß.

Im Standby-Modus kann das Display noch 4,096 Farben darstellen. Im Normalbetrieb lassen sich über 65.000 Farben darstellen. Mitsubishi ist der erste Hersteller, der DRAM in seine TFT-Bildschirme einbaut. Bisher wurden von verschiedenen Herstellern für diesen Zweck vor allem SRAM getestet. Allerdings ist der Stromverbrauch bei dem Mitsubishi-Display höher, als bei Modellen mit weniger Farben im Standby-Betrieb.
Wettbewerb