21. Juni 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
30. Juli 2001
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Hitachi hat die nach eigenen Angaben kleinsten 128- und 256-MBit Flash-Speicher im CSP (Chip Scale Package)-Gehäuse vorgestellt. Die Speicherbausteine kommen mit nur 43 Prozent der Fläche der entsprechenden TSOP (Thin Small Outline Package)-Bausteine von Hitachi aus und sollen vor allem in tragbaren Endgeräten wie Handys, MP3-Player oder Digitalkameras eingesetzt werden.

Der AND-Flash-Speicher mit 256 MBit Speicherkapazität basiert auf einem 0,18-Micron-Prozess, um die Chipfläche klein zu halten. Der Baustein besitzt ein 72-Pin-CSP mit einer Kantenlänge von 11,26 x 9,22 mm und benötigt eine Versorgungsspannung von 2,7 bis 3,6 V. Die 128-MBit-Version wird mit einem 0,25-Micron-Prozess produziert, ist für Betriebsspannungen von 3,0 bis 3,6 V konzipiert und besitzt das gleiche CSP-72-Gehäuse wie die 256-MBit-Ausführung.

Durch den geringen Platzbedarf lassen sich laut Hitachi Funktionen wie das Betriebsmanagement für AND-Flash-Speicher, das bisher hardwaremäßig mit Hilfe eines speziellen Controllers ausgeführt wurde, nun per Software implementieren. Diese Software wird als C-Quellcode und somit ohne Bindung an einen bestimmten Prozessortyp zur Verfügung gestellt. Erste Muster der Speicherbausteine sollen ab August lieferbar sein.
Wettbewerb