21. August 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
1. Februar 2006
Drucken
Teilen mit Twitter
Intel bezeichnet die Entwicklung eines statischen RAM (SRAM) als Meilenstein auf dem Weg zur 45 nm-Technologie.

Diese erlaubt eine höhere Chipintegration und bietet auf kleinstem Raum höhere Leistung bei geringerem Energieverbrauch.

Die neue Technologie soll die Verlustleistung auf weniger als einen Fünftel reduzieren.

Den SRAM-Chip wird Intel nicht in Serie herstellen. Er soll mit seinen mehr als eine Milliarde Transisitoren lediglich die Funktionsfähigkeit demonstieren.

Heute stellt Intel Chips mit 65 nm in zwei Fabriken in Arizona und Oregon her. Dieses Jahr kommt je eine weitere Fabrik in Irland und in Oregon hinzu.

Die 45 nm-Technologie soll ab 2007 serienreif sein. Für die Fertigung sind zwei Fabriken, eine in Arizona und eine in Israel, geplant.
Wettbewerb