18. Juni 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
24. Januar 2001
Drucken
Teilen mit Twitter
Forscher von Delphi Automotive Systems haben das Autokonzept der Zukunft mit Schwerpunkt Infotainment vorgestellt. Mit dem so genannten "Communiport Rear-Seat Entertainment System" kann per Knopfdruck eine Hightech-Ausrüstung am Rücksitz aktiviert werden, so die StraitsTimes. Dem Autofahrer ist es unter anderem nun möglich, CDs zu hören, DVDs abzuspielen und sogar Videospiele zu spielen.

Neben diesem System, das kürzlich in Las Vegas vorgestellt wurde, bietet Delphi auch das "Communiport Mobile Productivity Centre" an. Dieses ersetze den persönlichen Sekretär mit einem Fingertipp, so Robert Schumacher, Generaldirektor der Multimedia-Abteilung. Mit Hilfe eines Palm Pilot V und einem Handy könne der Lenker online gehen und E-Mails downloaden. Dabei müsse dieser allerdings nicht die Hände vom Lenkrad nehmen, da es mit einer Stimmerkennungs-Software ausgerüstet ist. Eine spezielle Technologie übersetzt in der Folge diese E-Mails und Dokumente in eine Sprache. "Somit werde der User nicht in seiner Aufmerksamkeit gestört", behauptet Schumacher. Eine der Zielgruppen seien die mitfahrenden Passagiere, die laut Schumacher unterhalten werden wollen.

Industrie-Analysten gehen davon aus, dass die Branche der Computer-Technologie in Fahrzeugen von rund einer Mrd. Dollar (Stand: 2000) auf rund acht Mrd. Dollar im Jahr 2005 wachsen werde. Weltweit hätten Unternehmen bereits dessen Potenzial erkannt. Delphi Automotive Systems beschäftigt 211.000 Mitarbeiter. Neben der Zentrale in Michigan, bestehen weitere Hauptgeschäftsstellen in Paris, Tokio und Sao Paulo.