12. Dezember 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
27. Juni 2008
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Grundig hat wieder eine eigene Produktion. Das LCD-TV-Werk der türkischen Koç-Gruppe trägt neu den Namen Grundig Elektronik. Koç will damit den Markenname Grundig wieder stärker in Zentrum stellen. Doch nicht nur der Namen änderte. So arbeitet beispielsweise nun das gesamte Werk nach den von Grundig definierten Qualitätsrichtlinien, die Grundig 2006 für die erste eigene Produktionslinie in Istanbul entwickelt hatte.

Im Istanbuler Grundig Werk arbeiten an 10 Produktionslinien über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Werk und Produktion sind nach allen einschlägigen ISO-Normen zertifiziert. Die Deutsche Stiftung Warentest hat dem Grundig Werk in Istanbul erst vor kurzem Bestnoten erteilt.

„Das strenge Qualitätsmanage-ment in Istanbul und das Know-how unserer Entwicklungsmannschaften in Nürnberg und Istanbul machen es uns möglich, LCD-TV auf höchstem Qualitätsniveau zu entwickeln und zu produzieren", sagt Grundig Geschäftsführer Dr. Michael Peterseim.

Nebend er Fertigung wurden auch Teile der Entwicklung nach Istambul verlegt. Erreicht werden soll damit eine verkürzte Zeit von der Produktentwicklung zur bis Markteinführung. Und nicht zuletzt verfügt Koç über ausgezeichnete Vertriebskanäle in östliche Ländern, in denen die Nürnberger bislang nicht oder nur schwach vertreten waren.


Wettbewerb