09. Dezember 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
1. März 2001
Drucken
Teilen mit Twitter
Forscher des Korea Advanced Institute of Science and Technology, KAIST, http://www.kaist.ac.kr haben mit "ramP" einen neuen Chip entwickelt, der in mobilen Endgeräten 3D-Grafiken erzeugt. Dadurch kann der Nutzer Computerspiele auf dem Mobiltelefon dreidimensional erleben.

Der auf Basis der EML-Technologie (embedded memory logic) entwickelte Chip kann laut KAIST-Professor Yu Hoe-joon auf Grund seiner verkleinerten Größe in mobilen Endgeräten wie Mobiltelefonen und Webpads eingesetzt werden. Anhand seiner Graphiktools mit Hochgeschwindigkeit und der DSP-Technologie unterstützt er mobile Anwendungen von Videodaten und 3D-Bildern bei Computerspielen, deren Kapazität unter 160mW liegt. Des Weiteren umfasst "ramP" 16K SRAM und 125M DRAM. Der SRAM-Chip wird hauptsächlich für Videokarten und mobile Geräte genutzt. Die Geschwindigkeit der Datenübertragung beträgt 2,2 Megapolygon pro Sekunde.

"ramP" ist das Resultat einer zweijährigen Forschung unter Leitung von Yu Hoe-joon. Das Team erhielt einen Preis für den besten Prozessor auf der International Solid State Circuit Conference http://www.isscc.org/isscc in San Francisco.
Wettbewerb