25. Juni 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
19. Februar 2007
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Bollywood, die grösste Filmindustrie der Welt, zeigte am 3GSM World Congress in Barcelona, der vom 12. - 15. Februar stattfand, erste Filme für mobile Geräte.

Das soll gemäss den Initianten Roamware, Hungama Mobile, dem inidschen Regisseur Sanjay Gupta und der GSM Association der Start sein für eine starke kommerzielle Entwicklung der mobilen Unterhaltung.

Gezeigt wurden die zwei Bollywood Kurzfilme "Zahir" und "Matriomony", die Teil eines Langfilms mit 10 Geschichten sind. Der von Sanjay Gupta produzierte Film zeigt mehr als 20 der bekanntesten Bollywood-Stars.

Bollywood ist heute die grösste Filmindustrie weltweit. Sie produziert jährlich mehr als 1000 Filme für zwei Milliarden Zuschauerinnen und Zuschauer in 127 Ländern. Indische Filme werden in 35 Sprachen synchronisiert.

Indien ist der am schnellsten wachsende Markt für mobile Geräte mit 150 Millionen Nutzern mobiler Telefone. Zudem ist er der viertgrösste Markt und hat das Potenzial, bis 2010 zum grössten zu werden.

 


Wettbewerb