11. Dezember 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
20. Juli 2007
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die Lancierung von Bluewin TV hat bei den Kabel-TV-Unternehmen bis jetzt nicht zu einer grossen Abwanderung geführt.

Vom Branchenverband Swisscable seit Anfang Jahr periodisch durchgeführte telefonische Befragungen bei jeweils rund 1000 Personen in der Deutsch- und Westschweiz zeigen, dass bis jetzt nur gerade etwa 0.5 Prozent der Kabel-TV-Kunden zu Bluewin TV gewechselt haben. Dies entspricht rund 14'400 Abonnenten (vgl. Präsentation in der Beilage, Seiten 2-7).

Offensichtlich kommt Bluewin TV vor allem dort zum Zuge, wo kein Kabel-TV-Anschluss verfügbar ist. Oder es wird in Ergänzung zum Kabelfernsehen abonniert.

Die Kable-TV Branche sieht den Grund der geringen Wechselbereitschaft der Kabelkunden in der ihrer Meinung nach höheren Bild- und Tonqualität des Kabelfernsehens: „Qualität ist für Schweizer sehr wichtig. Das zeigen alle unsere Studien. Kein Kabel-Kunde wechselt vorschnell auf ein Angebot mit einer klar tieferen Bildqualität", meint Swisscable-Präsident Hajo Leutenegger.


Wettbewerb