19. August 2018 | seit 1999
MUSIKREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
17. Mai 2004
Drucken
Teilen mit Twitter
Das Label
Plyohymnia ist eine Aufnahmefirma, die von Mitgliedern des ehemaligen Philips Classic Recording Centers gegründet wurde. Das Label heisst PentaTone und bringt audiophile Hybrid SACDs der Top-Klasse.

Der Sound
Diese Hybrid SACD ist für mich ein absolutes „Non plus Ultra“. Wünsche bezüglich Interpretation und Sound bleiben keine offen.

Die Tonmeister des kleinen audiophilen Labels haben einen Surround Sound hingezaubert, der sehr räumlich und dennoch klar gezeichnet wirkt.

Bemerkenswert ist aber auch die Klangschönheit: Wie hier die Violine in ihrer ganzen Klangpracht, frei von jeglicher „digitalen Härte“ vor allem aus dem Centerkanal erklingt, kann überzeugen, ja sogar begeistern und zeigt, wie wichtig auch die Qualität des Centerspeakers ist. Hier zu sparen heisst, die gesamte Klangqualität brutal zu reduzieren.

Dasselbe gilt auch für das Klavierkonzert No 1 von Tchaikovsky, bei welchem der grosse Konzertflügel vor allem aus dem Centerspeaker donnert.

Das Orchester verteilt sich, wie es im Konzertsaal üblich ist, auf die ganze Breite, aus den rückwärtigen Lautsprechern kommen ausschliesslich Raumanteile.

Die Musik
Zur Interpretation darf gesagt werden, dass es wohl kaum ein anderes Orchester auf dieser Welt gibt, welches geeigneter wäre, diese beiden Tchaikovsky-Hits zu spielen.

Die Solisten Chrstian Tetzlaff, Violine und Nikolai Lugansky, Klavier, gehören der internationalen Starparade ihrer Instrumentengattungen an.

Technical Equipment
Aufgenommen wurde diese Hybrid-SA-CD 2003 im Konzertsaal des Moskauer Konservatoriums. Zum Einsatz kamen Neumann Mikrofone, für Polyhymnia gebaute Mic-Preamps, beste DSD-Converter und B&W Nautilus Speaker.
STECKBRIEF
Albumtitel:
Tchaikovsky Violin Concerto, Piano Concerto
Komponist:
Tchaikovsky
Label:
Pentatone
Jahr:
2003
Bestellnummer:
5186 022
Tonformat:
Stereo-5.1 Multichannel
Medium:
Hybrid SACD
Musikwertung:
9
Klangwertung:
9
Preis:
30.00
Bezugsquellen
Wettbewerb