11. Dezember 2018 | seit 1999
MAGAZIN
ARTIKEL
Publikationsdatum
1. April 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
JVC präsentierte die Neuheiten dieses Frühlings im World Trade Center in Zürich. Prominent vorgestellt wurde die bereits in Fernsehgeräten integrierte D.I.S.T.- Technologie zur Verbesserung des Bildes nun auch in Plasma Fernsehern. Daneben spielte das Design eine wichtige Rolle, das zunehmend zum Kaufkriterium wird. Aufgefallen sind insbesondere die Micro-Anlagen der FS-X-Serie.

Neben vielen weiteren Neuheiten zeigte JVC auch zwei Produkte aus der Profi-Abteilung, die den hohen Stand der Technik demonstrierten. Eine – zunächst in NTSC verfügbare – Videokamera zeichnet die Signale im hochauflösenden TV-Standard auf. Interessant ist der D-ILA-Projektor DLA-SX21, der preislich im Rahmen gehobeneren Heimkinos liegt. 13 900 Franken kostet der Projektor mit 1400 x 1050 Bildpunkten und D.I.S.T.-Technologie.

Plasma-Bildschirm

D.I.S.T. (Digital Image Scaling Technology), die digitale Bildskalierungs-Technologie von JVC, befreit TV- und Videobilder von störendem Flimmern und bringt die Zeilenstruktur praktisch zum Verschwinden.

In Verbindung mit "Super DigiPure", einer Weiterentwicklung der bewährten "DigiPure"-Technik von JVC, wird eine Bildqualität erreicht, die bezüglich Schärfe, Detailreichtum und Brillanz ihresgleichen sucht.

Insbesondere bei hochauflösenden Grossbildschirmen wie den neusten 42" (106cm) respektive 35" (91cm) JVC-Breitbild-Plasmadisplays ist der Qualitätsgewinn gewaltig.

DV-Camcorder

Der grossflächige und informative, amorphe 3" Silizium-LCD-Farbmonitor, hervorragende 520 Linien Auflösung, der optische 16-fach Powerzoom sind nur die wichtigsten der zahlreichen Highlights von JVCs neusten High-Band Digitalcamcordern im MiniDV-Format.

Über den USB-Normanschluss lassen sich am PC bequem Video-CDs, E-Mail Videoclips oder Webcam-Funktionen nutzen, die digitale "NightScope"-Einrichtung liefert auch im Dunkeln hervorragende Farbbilder und DV-Ein-/Ausgänge (nach IEEE 1394) sowie eine analoger Eingang sorgen für perfekte Verbindung zum audiovisuellen Umfeld.

D.I.S.T-Technik

Die mittlerweile grosse TV-Palette von JVC umfasst als High-End Modelle 16:9-Fernseher mit D.I.S.T.-Technik.
Die mittlerweile grosse TV-Palette von JVC umfasst als High-End Modelle 16:9-Fernseher mit D.I.S.T.-Technik.
Die einzelnen Schwerpunkte der Ausstellung erläuterte Heinz Häner:

Im Fernsehbereich ist die Verbesserung des Bildes mit der D.I.S.T-Technologie mit einer Verdoppelung der Zeilen ein Thema, auf welches wir sehr viel Wert legen. Wir merken, dass der Handel dafür wirklich empfänglich ist.

Alle versuchen aus dem vorhandenen Signal, dessen Qualität gegeben ist, das Optimum herauszuholen. Unsere Variante heisst D.I.S.T. Sie verleiht dem Bild eine bemerkenswerte Brillanz.

Interessant ist, dass die D.I.S.T-Technik auch im Plasma-Bereich Einfluss nimmt. Und da sind wir in einem ganz starken Trendgebiet. Da ist Zug drauf und stösst auf grosses Interesse. Wir sind der einzige Anbieter, der diese Lösung bei Plasma anbieten kann.

Heimkino

Die neue Heimkinoanlage QP-ES1 von JVC lässt sich mit Händeklatschen einfach für die eigene Wohnumgebung einmessen.
Die neue Heimkinoanlage QP-ES1 von JVC lässt sich mit Händeklatschen einfach für die eigene Wohnumgebung einmessen.
Ganz wichtig und eine der Säulen unseres Umsatzes, ist der Heimkinobereich mit All In One-Lösungen oder Kombinationen aus getrennten DVD-Playern und Receivern. Das Design ist generell ein wichtiges Kaufkriterium geworden.

Bei den Lautsprechern werden verschiedene Lösungen gewünscht. Seien es kleine Säulen, Standlautsprecher oder kompakte Wandlautsprecher, die man auf die verschiedensten Arten platzieren kann. Da bieten wir eine breite Palette an Lösungen mit diversen Home Cinema-Komponenten. Home Cinema wird weiter ein schwergewichtiges Thema bleiben.

Micro-Anlagen

Mit der FS-X-Serie geht JVC punkto Konzeption und Design neue Wege. Drei Anlagen mit unterschiedlichem Design stehen zur Auswahl
Mit der FS-X-Serie geht JVC punkto Konzeption und Design neue Wege. Drei Anlagen mit unterschiedlichem Design stehen zur Auswahl
Im Microbereich bringen wir einen starken Auftritt mit unserer neuen FS-X-Serie mit drei Varianten: Eine mit integriertem Subwoofer, eine mit ganz neuem Holzdesign bei den Lautsprechern und eine Basisausführung, die sehr preisgünstig ist.

Bei den Micro-Anlagen können wir davon ausgehen, dass der Markt im gleichen Stil weitergehen wird. Da wird es keine sprunghaften Wachstumsraten mehr geben.

DVD-Player mit Speicherkarten-Slots

Der XV-NP1 spielt DVD-Video, DVD-R, DVD+/-RW und mehr. Das besondere ist sein eingebauter Leser für digitale Speicherkarten.
Der XV-NP1 spielt DVD-Video, DVD-R, DVD+/-RW und mehr. Das besondere ist sein eingebauter Leser für digitale Speicherkarten.
Eine interessante Lösung ist unser DVD-Player mit Speicherkarten-Slots. Viele Leute haben das Problem: Wie schaue ich die mit einem Camcorder oder in einer Digitalkamera gemachten Fotos auf einfache Art und Weise an? Ohne einen Adapter kann ich praktisch alle gängigen Speicherkarten lesen und über den Fernseher, Beamer etc ansehen.

Video

Videorecorder und mehr: Der HR-XV2 mit VHS-Recorderteil hat zudem einen DVD-Video-Spieler integriert.
Videorecorder und mehr: Der HR-XV2 mit VHS-Recorderteil hat zudem einen DVD-Video-Spieler integriert.
An Videorecordern im traditionellen Sinne führen wir eine relativ grosse Palette mit VHS und Super-VHS. Die Richtung geht hier nach Kombinationen, seien es solche aus DVD und Videorecorder oder aus Harddisc und Videorecorder. Beides haben wir momentan im Sortiment.

Erst im Herbst können wir bei den DVD-Recordern mitreden. Wir werden zur Familie der RAM-Anbieter gehören.

Sehr wichtig wird die "Blue Ray Disc" werden. Diese wird um die IFA herum aus den verschiedensten Quellen kommen und alle namhaften Hersteller werden sie in irgend einer Form demonstrieren.

Auch wir setzten voll auf das Pferd Blue Ray Disc. Das wird im zweiten Halbjahr ein Thema. Produkte werden wahrscheinlich erst im nächsten Frühjahr erhältlich sein.

Eine Frage, die man sich stellen muss: Macht es denn Sinn, kurz vor der Einführung von Blue Ray Disc noch einen DVD-RAM-Recorder zu bringen? Diese Frage kann man insofern mit ja beantworten, weil der RAM-Recorder und der Blue Ray-Recorder ganz andere Preiskategorien abdecken werden.

Im Blue Ray-Gerät kann ich auch RAM abspielen. Diese Kompatibilität wird gewährleistet.

Mini DV-Camcorder

Zwei Modelle mit 1/4 Zoll und 1,33 Megapixel CCD bietet JVC als
Zwei Modelle mit 1/4 Zoll und 1,33 Megapixel CCD bietet JVC als "High-Band" Camcorder im MiniDV-Format an.
Bei den Mini DV-Camcodern sind wir in der Schweiz unter den ersten zwei oder drei - das wechselt immer ein wenig. Im Moment sind wir die Nummer Zwei.

Bei kleinen Geräten geht es uns darum, grosse Displays und grosse optische Zoombereiche einzubauen. Wir reden jetzt von 16-fach Zoom bei kleinen Camcordern.

Extrem grosse Zoomfaktoren im Digitalbereich haben mit der nutzbaren Realität nichts mehr zu tun. Das muss mal gesagt sein. Ich rede da von 600- bis 700-fach Zoomfaktoren, welche kein Mensch dieser Welt brauchen kann.

Für Profis

JVC präsentierte eine Videokamera aus dem Profi-Bereich für hochauflösendes Fernsehen im NTSC-Format.
JVC präsentierte eine Videokamera aus dem Profi-Bereich für hochauflösendes Fernsehen im NTSC-Format.
Im professionellen Bereich können wir mit einigen beeindruckenden Sachen aufwarten. Ich denke an die Bildqualität die wir vom D.I.S.T-Projektor gesehen haben. Das ist diese Technologie, die wir im Plasma und Fernseher bereits anwenden.

Neu ist eine interessante Kamera, die mit HD-Technologie arbeitet, allerdings noch im NTSC-Format. Im zweiten Halbjahr wird sie in PAL erhältlich sein. Diese ist dann prädestiniert als Produktionsgerät in Kombination mit einem Projektor, der diese Technologie optimal nutzen und präsentieren kann.

Autoradio

Der Farb-LCD-Deckenmonitor KV-MR9000 fürs Auto bietet 23 cm Bilddiagonale.
Der Farb-LCD-Deckenmonitor KV-MR9000 fürs Auto bietet 23 cm Bilddiagonale.
Wir haben nun Displays im Autoradio, die man mit Film-Kurz-Sequenzen speisen kann. Auf dem Autoradio kann ich also meine Kinder oder den Hund als Kurzfilm erscheinen lassen. Oder man gestaltet die Front des Gerätes ganz individuell mit einem Lieblingsbild, das man nach Belieben wechseln kann.

Die Navigation im Auto ist ein stetiges Thema, aber auch die ganze MP3-Musik-Wiedergabe, die im Auto eine grosse Bedeutung erlangt hat.

Frieden als erhoffter Trend

Gerne möchten wir den Trend sehen, dass es bald überall etwas friedlicher zugeht. Das würde dem ganzen Geschäft gut tun. Ansonsten, so habe ich das Gefühl, fangen wir alle an, darunter zu leiden.
Wettbewerb