17. Oktober 2018 | seit 1999
MAGAZIN
ARTIKEL
Publikationsdatum
24. September 2001
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Die High-end 2001 war wiederum Treffpunkt für Musik- und Heimkinoliebhaber. Nicht weniger als 46 Aussteller zeigten über 210 Marken. Damit darf man von einer repräsentativen Ausstellung in Sachen HiFi und Home Cinema sprechen. Zudem ist die high-end auch, wie sie sich selbst bezeichnet , die "Grösste Audio+Vision Ausstellung der Schweiz" und ausserdem die einzige Publikumsmesse der Branche.

Top of Swiss Audio

Eine aus Schweizer Top-Audio-Komponenten zusammengestellte High-End Anlage bestand aus folgenden Geräten: Piega C40, Plattenspieler Holborne analog 1, Benz Micro Ruby II Tonabnehmer, Lukaschek Phonovorstufe PP1 T9, CD-Player AvantGarde CD1, Vorverstärker Nagra PL-L, Rowen Absolute Monoblöcke. Aufgrund einer nicht gerade idealen Akustik des Hörraums konnte die Anlage ihre vollen Stärken nicht zeigen.

Fachvorträge

Rege besucht wurden die Fachvorträge mit den Themen Home Cinema und High Resolution Surround Sound. Während Thomas Flammer und Thierry Mayer im Heimkinobereich hochinteressante Demos von unterschiedlichen Projektor-Systemen boten, widmeten sich die Referenten Martin Freund (Bild) und Hans Jürg Baum den neusten mehrkanaligen DVD-Audios und SACDs mit ihrer ganzen Problematik.

Top of Digital Audio

Sharp bietet nun nicht nur bei ihren Top-Stereoverstärkern und kompakten Anlagen die 1-Bit-Technik in Form von Digitaverstärkern an, sondern zeigte vier neue Black Beauties mit einem mehrkanaligen SACD-Player, einem mehrkanaligen AV-Vor-Endverstärker und zwei Digital-Endstufen. Das ganze Multichannel-Verstärkerset der Superklasse kostet denn auch pro Komponenten rund 23000 Franken. Das Heimkinovergnügen wurde vervollständigt durch den XV-Z9000 mit 16:9 DLP-Panel. Info: 01 - 846 61 11, www.sharp.ch

Montana Trading

Highlight bei Montana Audio Systems war gewiss die neue Sofia von Wilson. Sie sieht aus wie eine Watt Puppie, ist aber nicht einfach der Nachfolgfer dieses ausserordentlich erfolgreichen Lautsprechers, sondern mit 21000 Franken pro Paar ein preisgünstigeres Spitzenmodell mit ähnlicher Technologie und akustisch völlig totem Kunststoffverbund-Gehäuse. In der Mitte der Watt Center-Speaker, ein eigentliches Präzisionsgerät, dessen Hochtöner absolut phasengenau auf den Hörer optimiert werden kann. Info: 01 - 955 01 01, www.montana-audio.ch

Cayin Audio Röhrenverstärker

Cayin Audio Röhrenverstärker gibt es in allen Grössen, vom Mini-Trioden-Verstärker bis zum Röhren-Kraftwerk. Sie sind erstklassig gefertigt und zwar weder in den USA, noch in Japan, sondern in China, wo man offenbar eine grosse Liebe für Röhrenverstärker hat. An der High-End trieben sie dem Röhrenliebhaber Tränen in die Augen. Ideal zu diesen Kunstwerken passen die hornbestückten Lautsprecher von Zingali. Info: 041-780 82 81, www.audio-arts.ch

Cabasse Ki

Jaques Gehrmann, Leiter der Firma Multimediatec und Herr Cabasse himself präsentierten die brandneuen Ki-Lautsprecher. Das Ki symbolisiert dabei die universelle Energie, oder anders ausgedrückt, den vitalen Atem der Energie. Tatsache ist, dass diese supereleganten Klangsäulen einen hervorragenden Sound bieten. Fürs Heimkino gibt es einen passenden Centerspeaker, der sich elegant an die Wand montieren lässt. Info: 01 - 451 36 66

Canton Ergo RCA

Als "Moderner Klassiker" wird die Canton Ergo RCA bezeichnet, denn hinter dem konservativen Design steht ein modernes, teilaktives Konzept mit integrierten Subwoofern. Ein eingebauter Verstärker mit satten 250 Watt sorgt für einen potenten Antrieb des Bassbereiches. So kann dieser Lautsprercher auch an durchschnittlich leistungsfähigen Verstärkern seine gewaltige Dynamik voll ausspielen. Info 062 - 285 95 95, www.telanor.ch

Heimkino in Perfektion

Die Berliner Edelschmide Burmester ist bekannt für Top-Qualität und Top-Preise. An der High-end 2001 gab diese Marke eine Kostprobe ihres Know Hows, das auch mit dem Decoder 007 restlos überzeugte. Top High-End in Sachen Sound, integriert in den Home Cinema Bereich, gibt Stimmung. Info: 01 - 209 83 33, www.efco.ch

Wie im richtigen Kino

Ein echtes Klein-Kino mit 50 Plätzen und einer "antiken" Bestuhlung aus den Original-Requisiten von SF DRS zeigte man bei Koenig AG. Mit Elektronik von Denon, Lautsprechern der Magnat Vintage-Serie in 7.1 Konfiguration und einem elegant gestylten Seleco SIM 2-Projektor kam hier echtes Provinz-Kino-Feeling, allerdings in höchster Bild und Tonqualität auf. Info: 01 - 306 16 26, www.koenig-ag.ch

Revox im Aufwind

Viele Besucher waren sich einig: Die Revox - Räume und Demos waren besonders eindrucksvoll. Dies zeigt die grosse Bestimmtheit und die Energie, mit welcher Revox vorwärts macht. Bereits hat man in Regensdorf wieder den Service aufgebaut und plant nun mit effizienten Marketingmassnahmen, die CH-Präsenz massiv zu verstärken. Revox hat immer noch einen guten Namen, den will man wieder auffrischen. Info: 01 - 871 66 11, www.revox.ch

Audiophiler Profi von Klein&Hummel

Klein&Hummel zeigte den kompakten Aktiv-Monitor, der sowohl im professionellen Einsatz als Studiomonitor, als auch aufgrund seiner klanglichen Qualitäten im High-End-Gebiet seinen Einsatz findet. Mit einer sehr grossen Mittelltonkalotte und einem in eine speziell geformte Frontplatte eingelassenen Kalottenstrahler bietet er ein optimales Abstrahlverhalten bei hoher Dynamik. Info: 01 - 751 75 75, www.bleuel.ch

Linn: High End aus Schottland

Linn, der High-End Spezialist aus Schottland, hat seine Produkte den heutigen Bedürfnissen angepasst und bringt neben klassischen High-End-Produkten auch hochintelligente Multiroom-Systeme. Das Linn Knekt-System kann bis 128 Räume mit 16 unterschiedlichen Programmen beschallen. Unser Bild zeigt die neusten Linn-Lautsprecher mit exotischen Chassis-Anordungen, sowie High End Elektronik. Info: 01 - 732 15 11, www.telion.ch

Und sie dreht sich immer noch

Die schwarze Vinyl-Scheibe dreht sich immer noch. Der Schweizer Importeur Telion hat neu die Clearaudio Plattenspieler im Vertrieb. Unser Bild zeigt den Top-Player mit Tangential-Tonarm, ein Meisterwerk der Technik, das auch das Auge anspricht. Clearaudio Plattenspieler gibt es bereits ab 1680 Franken. Info: 01 - 732 15 11, www.telion.ch

Sphere von Rowen

Yvo Aebischer demonstriert edle neue, vollaktive Sphere von Rowen. Extended Bi-Active DAppolito - Die Nachbildung der idealen Punktschallquelle mit sphärischem Abstrahlverhalten wird mittels gezielter, elektronischer Phasendrehung über vier Bass/Mitteltöner realisiert. Dieser Schweizer Lautsprecher verblüffte mit seinem extrem tiefen und lupenreinen Bass sowie einem ausserordentlich homogenen Klang. Info: 026 - 466 73 73

SACD Surround Sound auch ab Mini-Speakern

Sony beweist, dass die mehrkanalige SACD nicht nur einem audiophilen Publikum vorbehalten sein soll. Sogar kompakte und sehr preisgünstige "All in One"- Home-Cinema-Geräte mit kleinen Satelliten und Subwoofern können die mehrkanalige SACD abspielen. Info: 01 - 733 33 11, www.sony.ch

Piegas neue Spitzenbox

Die in Horgen entwickelte und gebaute Piega C 40 ist sicher die teuerste, aufwendigste und innovativste passive Spitzenbox der Schweiz. Klanglich zeigte sie sich von einer etwas anderen Seite als bei der Top of Swiss Audio-Anlage, was sicher zum Grossteil an der weitaus besseren Zimmer-Akustik lag. Ein hervorragender Lautsprecher ist die C 40 auf jeden Fall. Info: 01 - 725 90 42, www.piega.ch

Heimkino Special

Heimkino-Special bei Bleuel Electronic: Brillantes Bild ab Delphi Digital-Plasma-Panel und Sound aus ultraflachen Elac Imago Bild-Lautsprechern in HiFi-Qualität. Diese mit modernster nxt-Technik arbeitenden Systeme werden im Bass von einem Subwoofer unterstützt und beeindruckten durch einen ausserordentlich angenehmen, warmen Klang.
Info: 01-751 75 75, www.bleuel.ch

Zwei klingende Hits von Kef

Die brandneue Kef Reference Model 203 (links) geht für 8000 Franken das Paar über den Ladentisch. Kef hat das jahrelang als ultimativen Hit propagierte Bandpass-System mit innenliegenden Chassis verabschiedet und setzt auf optimal eingesetztes Bassreflex-System. Die legendäre, lediglich hundert mal gebaute Maidstone (28800.-) wurde hier ergänzt mit dem optionalem Super-Tweeter (7000 Franken das Paar) welcher linear bis 50 kHz geht und somit für die SACD und DVD-Audio bestens gerüstet ist. Info: 032-332 85 00, www.sacom.ch

Nagra Audio Division

Nagra, der Schweizer Spezialist für Digital TV, Pay TV Systeme und Internet-Lösungen, besitzt auch eine HiFi-High-End-Division. Die Röhre ist bei Nagra immer noch im Einsatz und die Nagra VPA Röhrenendstufe ist ein reiner Class A Push-Pull Trioden Monoblock mit 50 Watt. Da Nagra keine eigenen Lautsprecher fertigt, griff man zu Cabasse-Speakern. Info: 021-732 01 01, www.nagra.com

Superbild zu Superpreis

Der riesige Barco Röhren-Projektor bot ein absolut hervorragendes Bild dank, digitaler Konvergenz in 81 Zonen, extremer Auflösung, farbkorrigierten Optiken, 9"-Röhren und Line Quadrupler. Mit einem Preis von 85600 Franken liegt das Gerät natürlich jenseits der normalen Heimkinoanwendungen. Info: 01-712 60 40. www.barco.ch

Extravaganter Speaker

Der Clearlight Diamond Symphony Speaker kostet mit wertvollem Klavierlack-Finish 18900 Franken und kommt aus Offenburg. Als Hochtöner setzt man einen Air Motion Transformer ein. Das System ist in einen separaten Mittel-Hochtonteil und eine Bass-Sektion aufgeteilt, die voneinander sorgfältig entkoppelt sind. Das Bass-System ist patentiert und soll die Vorteile der geschlossenen mit denjenigen der ventilierten Systeme vereinen, ohne deren Nachteile zu zeigen. Info: 052-394 25 50, www.innoplan.ch

Heimkinoauftakt von Samsung

Erstmals an der high-end 2001 zeigte diese Firma hochinteressante Produkte vom Plasma über einen HDTV-Fernseher bis zum erstaunlich kompakten LCD-Rückprojektor. Auch bei den DVD-Playern und bei Portable Audio ist Samsung bestens mit sehr preisgünstigen Geräten bestückt. Info: 041-798 12 12. www.dicomgroup.com

avguide gratuliert Pawel Acoustics

Die Gebrüder Pawel feiern das 20jährige Jubiläum der Firma Pawel Acoustics. Der Auftakt zu einem neuen Auftritt mit eigenem Firmenportrait und eigenem Namen auf den CH-Markt ist an der high-end 2001 geschehen. Der neuste Wurf ist der L1-Lautsprecher, der im Gegensatz zum heutigen Alutrend dem warmen Holz-Design huldigt. Daneben produziert man nach wie vor Kopfhörer-Prozessoren, vor allem für elektrostatische Kopfhörer von Stax und Raumakustik Absorber-Elemente, mit denen man Resonanzen im Abhörraum den Garaus machen kann. Info: 071-931 66 80.

Lautsprecher aus Indien

Erstmals an der high-end 2001 zu sehen waren die in Indien gefertigten Rethm-Lautsprecher. Sie benutzen Breitbandchassis, welche bis zu 20 kHz abstrahlen und auf Horngehäuse arbeiten. Dank hoher Empfindlichkeit können diese Lautsprecher auch mit sehr kleinen Verstärkerleistungen eine extreme Dynamik bieten. Info: 056-496 22 48, www.reson.ch

Die Jamo X-Serie

Die Jamo X-Serie wendet sich mit ihrem Power-Sound nicht an eine sensible audiophile Hörerschaft, sondern an jüngere Musikfans, die es gelegentlich ordentlich knallen lassen wollen. Der Hornvorsatz sorgt für superbrillante, kraftstrotzende Höhen und die speziell für diese Zwecke entwickelten doppelten Tieftöner lassen unglaublich hohe Auslenkungen der Membranen zu. Info: 01-956 55 66, www.trends4you.ch

JMlab Utopia

JMlab Lautsprecher stammen aus Frankreich und werden von der Firma Focal hergestellt. Focal ist bestens bekannt für ihre hochwertigen und einzeln erhältlichen Chassis. Angetrieben wurden diese erstklassigen Lautsprecher mit Elektronik von Electrocompaniet (Norwegen) Info: 021-803 05 20,
Wettbewerb