21. August 2018 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
28. Mai 2007
Drucken
Teilen mit Twitter

Der Polier Fred (Til Schweiger) will Mara heiraten. Deren Sohn ist ein anspruchsvolles Ekel und wünscht sich - quasi als Heiratsgeschenk - einen signierten Basketball von Alba Berlin.

So ein Ball wird nach dem Spiel auf die Behinderten-Tribüne geworfen. Beim nächsten Match schiebt ihn sein Arbeitskollege Alex (Jürgen Vogel) im Rollstuhl auf die Tribüne.

Doch bald nahen die Verwicklungen. Ein Kamerateam, das einen Imagefilm für Alba drehen soll, wird auf Fred aufmerksam und macht ihn zum Vorzeigebehinderten.

Daraus ergeben sich für Fred unabsehbare Verstrickungen, garniert von der Liebe zur Regisseurin.

Eine heitere Komödie nimmt ihren Lauf. Freds falsches Spiel droht wiederholt aufzufliegen, Alex versucht die Situation zu retten und macht sie dadurch noch schlimmer.

Witzig, niveauvoll und vielfach intelligent in der Gegenüberstellung von Gesunden und Behinderten, bietet diese Komödie beste Unterhaltung.

 

STECKBRIEF
Filmtitel:
Wo ist Fred?
Herkunft:
Deutschland
Label:
Senator
Jahr:
2006
Regie:
Anno Saul
Darsteller:
Til Schweiger, Jürgen Vogel, Alexandra Maria Lara, Christoph Maria Herbst, Tanja Wenzel, Anja Kling
Code:
2
Sprache:
deutsch
Genre:
Komödie
Untertitel:
deutsch für Hörgeschädigte
Ausstattung:
Audiokommentar, Making of, Interview, Feature, Outtakes, Trailer
Bildformat:
1,85:1 - 16:9
Tonformat:
Dolby Digital 5.1
Bildwertung:
8
Tonwertung:
7
Bezugsquellen
Wettbewerb