14. November 2018 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
15. November 2004
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Vampirexperte Professor Abronsius (Jack MacGowran) reist nach Transsylvanien. Er hat das Böse lange erforscht und will es nun ausrotten.

Mit dabei ist sein Schüler Alfred (Roman Polanski), der sich in die Wirtstochter (Sharon Tate) verliebt, die vom Grafen Krolok des Nachts aus dem einsamen Bergdorf entführt wird.

Auf der Jagd nach dem Grafen bestehen die beiden einige Gefahren. Furchtlos gelangen sie ins Zentrum des Bösen und vermeinen, es ausrotten zu können.

Der Film ist beste Unterhaltung. Er mischt sorgfältig inszeniertes Gruseln mit Witz und feinem Humor.

Die Kostüme und die Ausstattung sowohl im armseligen Dorf wie im gewaltigen Schloss schaffen eine intensive Athmosphäre, in welcher die Schauspieler überzeugend agieren können.

Das eindringliche Bild und die dichte Tonspur garantieren beste Unterhaltung bis zum Schluss.
STECKBRIEF
Filmtitel:
Tanz der Vampire
Orginaltitel:
The Fearless Vampire Killers
Herkunft:
USA
Label:
Warner
Jahr:
1967
Regie:
Roman Polanski
Darsteller:
Jack MacGowran, Roman Polanski, Sharon Tate, Alfie Bass, Ferdy Maine
Code:
2
Sprache:
deutsch, englisch, spanisch
Genre:
Komödie
Untertitel:
deutsch, englisch, spanisch, polnisch, hebräisch, schwedisch, griechisch u.a.
Ausstattung:
Trailer, Dokumentation zum Film
Bildformat:
2.40:1 - 16:9
Tonformat:
Dolby Digital 2.0
Bildwertung:
8
Tonwertung:
7
Preis:
22.8
Bezugsquellen
Wettbewerb