21. Oktober 2018 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
7. Juli 2008
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Rainer (Moritz Bleibtreu) produziert Fernsehsendungen von der dümmsten Sorte. Hauptsache, die Einschaltquote stimmt.

Nach einem schweren Verkehrsunfall kommt er zu sich und realisiert, dass Gescheiteres Not tut.

So produziert er eine gehaltvolle Fernsehsendung, die völlig floppt, was Rainers Entlassung zur Folge hat.

Nun verschreibt er sich mit neuer Freundin und ein paar Arbeitslosen ganz dem geistreichen TV-Programm.

Da er der Gesellschaft, welche die Einschaltquoten erhebt, keine Manipulation nachweisen kann, beginnt er mit seiner Gruppe, die Quoten selbst zu manipulieren.

Und siehe da: Die Sender bringen zunehmend niveauvolle Sendungen, und die Zuschauerinnen und Zuschauer sind begeistert.

"Free Rainer" ist ein unterhaltender Film zu einem aktuellen Thema, etwas in die Länge gezogen, aber mit einigem Witz und überraschenden Wendungen.

Die Fernsehkritik wird deutlich gemacht, jedoch nicht ausdiskutiert. Zu eindimensional und utopisch ist die Lösung.

Der Schnitt hinterlässt gelegentlich den Eindruck, als seien verschiedene Varianten gefilmt und dann beliebig zusammengestellt worden.

Dennoch: gute, gehaltvolle Unterhaltung aus Deutschland zu einem interessanten Thema.

STECKBRIEF
Filmtitel:
Free Rainer
Herkunft:
Deutschland
Label:
Pathé
Jahr:
2007
Regie:
Hans Weingartner
Darsteller:
Moritz Bleibtreu, Elsa Sophie Gambard, Milan Peschel
Code:
2
Sprache:
deutsch
Genre:
Komödie
Ausstattung:
Trailer, Teaser, Making of, Interviews, Fotogalerie, gelöschte Szenen
Bildformat:
16:9
Tonformat:
Dolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0
Bildwertung:
8
Tonwertung:
7
Bezugsquellen
Wettbewerb