10. Dezember 2018 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
14. September 2009
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Mike O'Donnell (Matthew Perry) war in der Schule ein guter Basketballspieler, doch seit seiner Heirat mit Scarlett (Leslie Mann) geht alles schief.

Seine Kinder finden ihn langweilig, am Arbeitsplatz wird er bei der Beförderung übergangen, seine Frau will sich scheiden lassen.

Da erhält er eine zweite Chance. Er fällt von einer Brücke und ist wieder 17 Jahre alt (gespielt von Zac Effron). Flugs geht er in die Schule, in die auch seine Kinder gehen. Hier will er alles besser machen.

Diese Vorlage für eine High-Scool Teenie-Komödie bietet zwar kaum Platz für Überraschungen, aber für einige Gags und Witze, wie sie in diesem Genre üblich sind. Umgesetzt ist die Geschichte in einem flotten Tempo.

Aus dieser durchschnittlichen, jedoch guten Unterhaltung ragt Thomas Lennon als Mikes bester Freund heraus. Er ist reich, Filmfan mit Flausen im Kopf und verliebt sich in die Schulleiterin. Neben den Witzeinlagen schafft diese Figur auch Gelegenheit für einige Filmzitate.

STECKBRIEF
Filmtitel:
17 Again
Herkunft:
USA
Label:
New Line Cinema
Jahr:
2009
Regie:
Burr Steers
Darsteller:
Zac Efron, Leslie Mann, Thomas Lennon, Matthew Perry, Michelle Trachtenberg
Code:
2
Sprache:
deutsch, englisch, italienisch
Genre:
Komödie
Untertitel:
deutsch, italienisch, deutsch für Hörgeschädigte, englisch für Hörgeschädigte, italienisch für Hörgeschädigte
Ausstattung:
Trailer, verpatzte Szenen, zusätzliche Szenen
Bildformat:
2.35:1 - 16:9
Tonformat:
Dolby Digital 5.1
Bildwertung:
8
Tonwertung:
7
Bezugsquellen
Wettbewerb