18. Oktober 2018 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
26. Mai 2003
Drucken
Teilen mit Twitter
Die Literaturwissenschaftlerin Maude Bailey (Gwyneth Paltrow) forscht über die Dichterin Christabel LaMotte, der US-Student Roland Michell (Aaron Eckhart) über den viktorianischen Dichter Randolph Ash.

Sie stossen auf Hinweise auf eine gemeinsame Affäre des Dichters und der Dichterin und folgen den Spuren. Dabei kommen sie sich näher.

Der Film verfolgt parallel die beiden Liebesgeschichten aus zwei verschiedenen Jahrhunderten. Die Liebe im 21. Jahrhundert ist eher kühl, während die im viktoriansischen Zeitalter leidenschaftlich wird.

Die Figuren sind nur grob gezeichnet, und sie agieren auch recht eindimensional. Die akribische Spurensuche und die in das damalige Schicksal verwickelten Personen werden lediglich an der Oberfläche abgehandelt.

So bleibt der Film eine unterhaltende Erzählung garniert mit prächtigen englischen Landschaften.
STECKBRIEF
Filmtitel:
Besessen
Orginaltitel:
Possession
Herkunft:
England
Label:
Warner
Jahr:
2002
Regie:
Neil LaBute
Darsteller:
Gwyneth Paltrow, Aaron Eckhart, Jeremy Northam, Jennifer Ehle u.a.
Code:
2
Sprache:
deutsch, englisch, spanisch
Genre:
Drama
Untertitel:
deutsch, englisch, spanisch, norwegisch, dänisch, finnisch
Bildformat:
2,35:1 - 16:9
Tonformat:
Dolby Digital 5.1
Bildwertung:
9
Tonwertung:
8
Preis:
31.400000
Bezugsquellen
Wettbewerb