18. Oktober 2017 | seit 1999
TESTBERICHT
ARTIKEL
Publikationsdatum
23. Februar 2009
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Von 26-520 (35 mm KB) mm reicht die mit dem Objektiv der Kompaktkamera SP-565 ZU realisierte Brennweite - ein Bereich, der die Bedürfnisse auch eines ambitionierten Amateurs abdeckt.

Die Features der Kamera versprechen mit den P/A/S/M Belichtungsprogrammen gestalterische Freiheit, mit der High Speed Serienbildaufnahme mit 13,5 Bilder/Sek. Schnappschüsse im richtigen Moment und mit Automatiken wie der Gesichtserkennung, die für bis zu 16 Gesichter Fokus und Belichtung automatisch einstellt, tatkräftige Unterstützung für unkompliziertes Fotografieren.

Einfacher Einstieg

Durch den mitgelieferten Adapter können statt xD auch schnellere MicroSD Karten verwendet werden.

Für Schnelleinsteigerinnen steht die 25 seitige Bedienungsanleitung zur Verfügung (eine ausführliche ist als PDF vorhanden). Damit ausgerüstet, trabte ich bei strahlend blauem Himmel und Schnee zu den Pferden, meinen schnaubenden Motiven, welche immer gerade dann äusserst präsentabel sind, wenn man nicht zur Aufnahme bereit ist.

Diesem Aspekt kommen die etwa drei Sekunden, die es bis zur Betriebsbereitschaft der Olympus dauert, nicht entgegen. Dafür wirft sie in dieser Zeit auch schon den Objektdeckel automatisch ab.

Das Display der 10 Megapixel starken Olympus SP-565UZ ist mit 2,5 Zoll nicht das Grösste, allerdings zeigen sich die darauf sichtbaren Bilder genau so wie später auf dem Monitor des Computers, was einen schlechte Fotos schon während des Fotografierens erkennen lässt.

Hilfreiche Menus

Die Bedienung des Menus ist einfach und wird mit erklärenden Texten im Display unterstützt.

Es fällt leicht, die mit vier Batterien, welche auch bei kalten Temperaturen erstaunlich lange halten, betriebene Kamera zu bedienen.

Das Menü präsentiert sich übersichtlich und führt kompetent durch die zahlreichen Möglichkeiten der Kamera. Nebst dem Automatikmodus sind die Einstellungen P, A, S und M für den versierten Fotografen verfügbar sowie eine Videofunktion in VGA-Qualität mit Ton.

Die Funktion SCN beinhaltet 25 Icons mit Kurzbeschrieb, vom Portrait über Landschaft zum Selbstauslöser bis hin zu Schnee oder den Aufnahmen mit Lächeln.

Stimmige Automatik

Die verschiedenen Aufnahmefunktionen werden per Drehrad einfach angewählt.

Im Test schnitten allerdings diejenigen Fotos, welche im Automatikmodus geschossen wurden, mindestens so gut ab. Die Bilder vom Weihnachtsbaum beispielsweise liessen trotz des Ausprobierens verschiedener empfohlener Spezialfunktionen entweder jegliche Stimmung vermissen oder die Geschenke auspackenden Kinder verschwammen.

Gewöhnungsbedürftig ist es, dass der Blitz bei Bedarf nicht automatisch aufklappt.

Interessanter zeigte sich die Funktion GUIDE, welche in 16 Kurz-Anleitungen den Laien unterstützt. So zum Beispiel empfiehlt die Kamera unter „unscharfer Hintergrund" entweder den Portrait-Modus zu wählen oder einzuzoomen.

Superzoom

Mit eingefahrenem Zoom nimmt die Kompaktkamera im Weitwinkel (?6 mm) auf, voll ausgefahren werden die Obejkte 20-fach herangezoomt.

Und dieses Zoomen wurde zu meiner Lieblingsfunktion, denn als absolutes Highlight der Olympus SP-565UZ glänzt das 20fach-Weitwinkel-Zoom (26 - 520 mm).

Dank dem optischen Bildstabilisator gelingt es auch auf grosse Distanzen, Motive ohne Stativ scharf zu erfassen. Es entstanden Pferdefotos wie aus dem Fachjournal: scharfes Auge, verschwommener Hintergrund und dank der grossen Distanz eine natürliche Ausstrahlung der edlen Geschöpfe.

Auch die strukturierte Rinde des entlegenen Baumes wies schärfste Konturen auf. Mittendrin, auf einem filigranen Ästlein, sass gestochen scharf das herangezoomte, neugierige Meislein.

Unter diverse überragende Bilder mischten sich auch immer wieder ausgewaschene Aufnahmen mit Bildrauschen.

Fazit

Wer mit relativ kleiner Kamera möglichst weitwinklig und in hohem Telebereich aufnehmen möchte, ist mit der Olympus SP-565UZ bestens bedient.

Und last but not least: auch dem dusseligsten Fotografen wird es mit dieser Kamera nicht gelingen, Bilder ungewollt zu löschen, ausser er missachtet die doppelte Nachfrage samt Warnton.

STECKBRIEF
Modell:
SP 565 UZ
Profil:
Einfach zu bedienende Kompaktkamera mit grossem Brennweitenbereich.
Pro:
Weitwinkel;grosser Zoom;viele Automatiken
Contra:
lange Einschaltzeit;kein automatischer Blitz;
Preis:
649.00 CHF
Hersteller:
Jahrgang:
2008
Vertrieb:
Masse:
116 x 83 x 81 mm
Gewicht:
0,373 kg
Farbe:
schwarz
Auflösung:
3648 x 2736
Aufnahmedistanz:
0,1m - ? (Weitwinkel) / 1,2m - ? (Tele)
Bildsensor:
1/2,33 '' CCD-Sensor
Brennweite:
26 - 520 mm (35 mm KB)
Datenformat:
JPEG, Exif 2.2-, DPOF- und Print Image Matching II-Unterstützung
Digitalzoom:
5 x / 100 x
Empfindlichkeit ISO:
64, 100, 200, 400, 800, 1600, 3200*, 6400* * mit reduzierten Pixel
LCD Monitor:
6,4 cm, 230'000 Pixel
Optisches Zoom:
20
Pixel:
10 Mega
Schnittstelle:
AV, USB
Speichermedien:
xD-Picture Card, microSD Karte
Verschlusszeit:
1/2 - 1/2000
Videoaufnahme:
AVI Motion JPEG
eingebauter Speicher:
48 MB
Wettbewerb