28. September 2016 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 1 / 3

Onkyos neue ATMOSphäre

Test Onkyo TX-NR636

Zuerst gleich die Ernüchterung: Nein der Onkyo TX-NR636 kann das neue Dolby Format Atmos nicht dekodieren. Noch nicht. Doch der zweite Signalprozessor ist bereits verbaut, und im September soll das Firmware-Upgrade für Dolby Atmos kommen.

ARTIKEL
Autor
Publikationsdatum
14. Juli 2014
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Dolby Atmos ist bislang eigentlich nur in den Kinos dieser Welt anzutreffen, doch Onkyo schliesst jetzt diese Lücke und stattet ihre neusten Premium- und Mittelklassereceiver mit dem neuen Format aus.

Dolby Atmos wird seit 2012 von grossen Hollywoodstudios verwendet. Das besondere am Format ist, dass der Sound nicht mehr kanalgebunden auf Front- Side- und Rear-Lautsprecher verteilt wird, sondern bis zu 64 Lautsprecher individuell angesteuert werden können. Der Soundmischer kann so in einer 3D-Matrix die Töne auf den Raum verteilen. So kann jedem Soundeffekt eine beliebige Koordinate zugeordnet werden und ein ganz neues Klangerlebnis geschaffen werden.

64 Lautsprecher? Wohnzimmer? Nein, natürlich nicht. Der Atmos Sound soll sich aber auch schon bei 5.1 oder 7.1 im Wohnzimmer entfalten. Einzige Bedingung ist dabei natürlich, dass ein Lautsprecherpaar von der Decke schallt. Auf jeden Fall freuen wir uns schon auf das Firmware-Upgrade, dann können wir auch darüber berichten, ob das Format im Wohnzimmer hält, was es verspricht.,

Auch ohne Atmos: Gerüstet für die Zukunft

Zukunftssicher: Mit 7 HDMI 2.0 Eingängen ist der Onkyo TX-NR636 bestens für die Zukunft gerüstet.

Der Onkyo TX-NR-636 ist ein 7.2-Receiver mit 160 Watt Ausgangsleistung pro Kanal und nicht nur der Fakt, dass das Gerät einen zweiten 32-Bit DSP besitzt, macht es zur guten Wahl für die Zukunft. So sind auch alle HDMI-Anschlüsse des Geräts 4K 60Hz (HDMI 2.0) tauglich und verarbeiten somit Videosignale bis 4K mit 60 Frames pro Sekunde. Da leider nach wie vor wenige Zuspielgeräte und noch weniger Content verfügbar ist, rechnet der integrierte Qdeo TM Upscaler von Marvell normales HD Material zu 4K. Die Qualität ist dabei erstaunlich gut.

Ebenfalls zukunftsorientiert: Der Onkyo TX-NR-636 unterstützt den neusten Kopierschutzstandard HDCP 2.2. Im Zusammenhang mit der Wiedergabe von 4K-Material über HDMI 2.0 ein wichtiger Punkt – ist nämlich auf einer Quelle ein solcher Kopierschutz drauf, muss die gesamte HDMI-Kette HDCP 2.2 unterstützen, ansonsten bleibt der Bildschirm einfach dunkel.

Neben den neusten Features hat der Onkyo TX-NR636 auch eine Vielzahl von bewährten Onkyo Technologien an Bord. So kommt auch bei diesem Gerät die dreistufige Darlington-Schaltung (WRAT), welche für minimalste Interferenzen im verstärkten Audiosignal steht, oder die PLL Technik (Phase Locked Loop) zum Einsatz.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Wettbewerb