22. Oktober 2017 | seit 1999
TESTBERICHT
Seite 1 / 5
ARTIKEL
Publikationsdatum
25. April 2011
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Onkyo bringt mit dem TX-NR509 eine weiteres Gerät auf den Markt, welches 3D-Videosignale verarbeiten und wiedergeben kann. Dieser 5.1-Kanal AV-Netzwerk-Receiver lockt mit einem super Preis-/Leistungsverhältnis und grosszügiger Ausstattung. Neben den HDMI-, Component- und FBAS-Anschlüssen ist neu auch ein Netzwerkanschluss hinzugekommen. Onkyo ist bekannt für gute Preise und hervorragende Qualität. Hoffentlich wurde auch hier nicht gegeizt.

Qualität an erster Stelle

Schon beim Auspacken macht das Gehäuse einen soliden Eindruck, unterstrichen wird dies auch durch sein Gewicht von 12,5 Kilo. Der TX-NR509 ist gut verarbeitet und sieht sehr elegant aus. Trotz der riesigen Front wirkt der AV-Receiver nicht erdrückend. Die Anschlüsse sind gut beschriftet und logisch angeordnet. Sie lassen auch grösser dimensionierten Lautsprecherkabeln genügend Platz. Auch die qualitativ hochwertige Front liess bei mir Freude aufkommen. Durch die gut positionierten Knöpfe wird man hier die Übersicht nicht so schnell verlieren.

 

Die etwas misslungene Fernbedienung.
Ich hatte das Gerät schon komplett angeschlossen und wollte es zum ersten Mal in Betrieb nehmen. Doch als ich die Fernbedienung zur Hand nahm, wurde mir etwas mulmig, weil diese einfach nicht zum Gerät passte. Die Plastik-Fernbedienung, die vorne dünn und hinten dick ist, liegt etwas umständlich in der Hand. Die Knöpfe sind zwar auch hier gut angeordnet und beschriftet, meiner Meinung nach aber zu klein geraten. Trotzdem konnte ich den AV-Receiver nach einer kurzen Eingewöhnungszeit mit der Fernbedienung fast blind bedienen.
Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4:
Seite 5:
Wettbewerb