28. Juni 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
12. Januar 2016
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die neuen Ixus-Modelle von Canon, die 285 HS, 180 und 175, punkten durch einfache, aber arffinierte Aufnahmemöglichkeiten. Die Ixus 285 HS hat den sogenannten Creative Shot-Modus. Er analysiert automatisch die Aufnahmeszene und generiert fünf weitere Interpretationen der Originalaufnahme. Zudem entfällt die nachträgliche Bearbeitung: Story Highlights wählt automatisch Fotos und Videos von bestimmten Personen, Ereignissen oder Daten und kombiniert diese zu einem Album. Die drei Modelle haben 20 Megapixel Bildsensor. In Verbindung mit dem DIGIC 4+ Prozessor bieten sie schnelle Reaktionszeiten. Das Canon HS System bei der Ixus 285 HS ist zudem ideal für Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen. Die drei Modelle verfügen über einen 8fach (28 - 224 mm KB), 10fach (24 - 240 mm KB) bzw. 12fach (25 - 300 mm KB) optischen Zoom. Die Bilder lassen sich per WLAN und NFC teilen.

Der neue SELPHY CP1200 druckt die Erinnerungen zu Hause oder unterwegs. Er bietet mit integriertem WLAN und AirPrint einfache Konnektivität und ermöglicht einen schnellen Druck von Smartphones, Tablets und kompatiblen Kameras aus. Mit der Dye-Sub-Technologie kann aus vier Oberflächenausführungen ohne Papierwechsel ausgewählt werden. Beim Druck von Kameras und Smartphones aus besteht eine Vielzahl kreativer Möglichkeiten. Dazu gehören das Postkartenformat, Quadrate oder die Kreditkartengrösse. Mit dem optional erhältlichen Akku mit erhöhter Reichweite lassen sich bis zu 54 Fotoprints im Postkartenformat drucken.

Alle vier Produkte sind ab Januar erhältlich, die Ixus 285 HS für CHF 209, die Ixus 180 für CHF 159, die Ixus 175 für CHF 109 und der Selphy CP1200 für CHF 148.

Das Display der Ixus 285 HS hat eine Diagonale von 7,5 cm und 461'000 Bildpunkte
Wettbewerb