21. August 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
3. Januar 2016
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Im Internet of Things (IoT) wird eine Vielzahl elektronischer Geräte miteinander verbunden, vom der vernetzen AV-System über das dimmbare Licht bis zum Garagentor. In der Vision der hersteller erledigen dann diese geräte automatisch verschiedene Arbeiten. So soll der Kühlschrank eine Bestandesliste des Inhaltes führen und bei Bedarf automatisch eine Nachbestellung auslösen, oder das Licht wird gedimmt und die Fenster verdunkelt, wenn das Heimkino in Betrieb genommen wird. Die Steuerung seitens des Nutzers erfolgt über das Samrtphone.

Die Zentrale dieses Smart Homes soll, wenn es nach den Ideen geht, die Samsung an der CES in Las Vegas präsentieren will, der Fernseher übernehmen. Er soll als Hub für alle möglichen Geräte im Haushalt dienen. Diese heissen bei Samsung SmartThings-Geräte nach dem gleichnamigen Spezialisten für Smart Home, den Samsung 2014 übernommen hat. Alle Samsung Smart TVs des Jahrgangs 2016 werden für die Smartthings-Steuerung vorbereitet sein. Dieses Jahr sollen über 200 damit kompatible Geräte vorgestellt werden.

Die Kleider muss man noch selber schmutzig machen, den Rest erledigt das Smart Home, während man einen Film anschaut (Bild Samsung)