29. Juli 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
25. März 2017
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die Beschreibung des brandneuen FiiO X5 liest sich wie ein 12-Gang-Menü in einem Restaurant mit drei Michelin-Sternen. Der portable Hi-Res-Player eignet sich sowohl für Klangpuristen, als auch für Musikhörer, die nebenbei alle denkbaren Android-Apps nutzen wollen.

Eckdaten: Es werden quasi alle Audioformate bis und mit DSD64 und DSD128 unterstützt. Das Gerät ist für eine Wortbreite von 32 Bit ausgelegt, bei Taktraten von bis zu 384 kHz. Der interne Speicher von 32 GB lässt sich mit zwei SD-Karten auf bis zu 544 GB erweitern. Man kann damit ca. 10 Stunden Musik hören, und die Klangqualität soll dem Studiomaster entsprechen.

Der FiiO X5 verfügt über kanalgetrennte DA-Wandler-Chips (AKM AK4490EN) und dazu über zwei unterschiedliche Takt-Oszillatoren, die sich die Verarbeitung der Audioformate quasi aufteilen – sie arbeiten mit unterschiedlichen Taktfrequenzen.

Nebst dem asymmetrischen 3.5-mm-Jack-Ausgang für Kopfhörer steht auch die symmetrische Variante, ein 2.5-mm-TRRS-Kopfhörerausgang zur Verfügung. Somit kann die Musik auch mit symmetrisch verkabelten Kopfhörern genossen werden.

Dann gibt's Bluetooth mit aptX und mittels 2.4-GHz-WiFi können alle gängigen Streamingdienste genutzt werden. Zudem unterstützt der X5 auch DLNA und kommuniziert zu Hause mit dem NAS.

Es stehen zwei unterschiedliche Betriebsarten zur Verfügung: Ein "Pure Music Modus" und ein "Android Modus". Bei Pure Music werden sämtliche Apps deaktiviert, und der Prozessor kümmert sich ausschliesslich um die Musikwiedergabe. Bei Android können gleichzeitig auch Android-Apps verwendet werden.

Habe ich etwas vergessen? Mit Sicherheit. Hier finden Sie die ausführlichen technischen Daten. Das Gerät kann für 449 CHF bestellt werden. Ein Testbericht zum X5 wird wahrscheinlich demnächst folgen.

Wettbewerb