22. Mai 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
29. Dezember 2014
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Eine All-in-one-Anlage kann keine HiFi-Anlage ersetzen. Die geringe Baugrösse und der dadurch fehlende Abstand zwischen den Lautsprechern erlauben keine wirklich räumliche Stereowiedergabe. Dennoch hat sich Teufel etwas einfallen lassen, um den Klang grösser zu machen: Die Kompaktbox bietet immerhin 40 Watt Verstärkerleistung und hat zwei Brandbandlautsprecher sowie zwei Sidefire-Subwoofer integriert.

Interessant ist die Musicstation auch wegen ihrer Ausstattung. Sie ist nicht nur Küchenradio mit UKW-Empfänger, sondern bietet auch ein Slot-in-Laufwerk für CDs. MP3-Musik kann via USB zugespielt werden, aber auch Bluetooth 3.0 mit aptX steht zur Verfügung ebenso wie ein Line-Eingang mit Klinkenstecker. Dazu gibt's eine Digitaluhr mit Weckfunktion.

Bedient wird die Musicstation mit den Touchkeys am Gerät oder der mitgelieferten Fernbedienung. Die kompakte Anlage steht schräg auf einer Oberfläche, kann aber über integrierte Halter auch an der Wand befestigt werden. Sie kostet CHF 350.