17. Dezember 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
16. März 2010
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die Lumix G10 von Panasonic führt als preisgünstigeres Schwestermodell der neuen Lumix G2 mit Touchscreen das Konzept der Miniaturisierung von Systemkameras und Wechselobjektiven fort. Sie bietet die doppelte LiveView-Bildkontrolle über Monitor und elektronischen Sucher. Der 7,5 cm (3") grosse LCD-Monitor mit einer Auflösung von 460'000 Bildpunkten ist fest integriert. Der elektronische Sucher löste 202'000 Bildpunkte auf.

Der Live-MOS-Sensor mit 12 Megapixel Auflösung arbeitet mit dem Bildprozessor Venus Engine HD2 zusammen. Der „intelligente Automatik"-Modus erkennt Motive und wählt Programme automatisch samt optimaler Abstimmung von OIS-Bildstabilisator und Belichtung.

HD-Videos mit 720p Auf-lösung nimmt die Lumix G10 im Motion-JPEG-Format auf. Über HDMI-Anschluss können die Videos auf einem geeigneten HDTV-Gerät wiedergeben werden.

Adapter für Leica-M-, R- sowie FourThirds-Objektive von Panasonic und anderen Herstellern sowie externe System-Blitzgeräte und Kabelfernauslöser erweitern die Einsatzmöglichkeiten der Lumix G10.

Die Lumix G10 wird in der Schweiz ab Juni 2010 in Schwarz angeboten: DMC-G10K mit Zoom-Kit 3,5-5,6/14-42 mm. Der Preis liegt bei CHF 899.-.

Wettbewerb