26. September 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
27. September 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN

Fotostrecke

Aktiver Subwoofer

Im Pflichtenheft des Subwoofers stand ein kompakter, sowohl für hochwertige HiFi-Anlagen wie für Heimkinos ausgelegter Basswürfel, den Dali mit einer Kantenlänge von nur 35 Zentimetern realisierte.

Um trotz dieser kompakten Abmessungen eine tiefe und dynamische Basswiedergabe zu gewährleisten, liefert der integrierte Verstärker 500 Watt Impuls- bzw. 300 Watt Dauerleistung und kommt dabei ohne Kühlrippen aus. Dank der digitalen Class D-Endstufentechnologie entstehen nämlich nur noch minimale Wärmeverluste.

Der Verstärker treibt einen nach unten abstrahlenden, 25 Zentimeter grossen Tieftöner an, welcher über das gemeinsame Luftvolumen noch zwei gleichgrosse, seitlich montierte Passivmembranen in Bewegung versetzt. Diese Konstruktion ergibt in der Summe nicht nur eine grosse Membranfläche, sondern auch bemerkenswerte technische Daten wie einen maximalen Schalldruck von 112 dB und eine untere Grenzfrequenz von 24 Hertz.

Zwei im Abstand von 12 Millimetern fixierte Zentrierspinnen sichern eine besonders kontrollierte Membranbewegung des Treibers und lassen die Schwingspule auch bei grossen Auslenkungen zuverlässig wie in einem Kolben schwingen. Zudem sichert ein grosser zweiteiliger Ferritmagnet mit belüftetem Polstück einen zuverlässigen Betrieb auch bei extremen Lautstärken.

Angesteuert wird der in Hochglanz schwarz oder weiß lieferbare SUB P-10 DSS
wahlweise über einen Mono-LFE-Eingang oder – falls der vorgeschaltete Verstärker oder Receiver über keinen expliziten Subwoofer-Ausgang verfügt – einen Stereo-Cinch-Eingang. Dessen Übergangsfrequenz lässt sich an der Rückseite des Woofers oder via Fernbedienung stufenlos zwischen 40 und 120 Hertz einstellen. Auf gleichem Weg sind auch die Phase und Lautstärke justierbar. Zudem verfügt der SUB P-10 DSS über zwei voreingestellte, per Fernbedienung umschaltbare Equalizer-Modi (Musik/Film) sowie drei Speicherplätze für individuelle Einstellungen von Modus, Phase, Übergangsfrequenz und Lautstärkepegel.

Wettbewerb