26. September 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
26. November 2010
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Das kompakte Lautsprecher-Duo MM-1 von B&W bietet Boxen mit je einem 25 Millimeter Hochtöner und einen 75 Millimeter Tiefmitteltöner. Das 2-Wege-System treibt ein Digitalverstärker an, der im rechten Chassis sitzt und viermal 18 Watt leistet. Der Hochtöner arbeitet mit der Technologie, die B&W auch bei der Nautilus-Röhre umgesetzt hat. Sie minimiert unerwünschte Resonanzen.

Die Signalverarbeitung der MM-1 übernimmt verschiedene Schutz- und Filterfunktionen. Der Wandler soll dafür sorgen, dass bei hoher Lautstärke die Musik detailgetreu und weiträumig klingt. Der DSP (Digital Signal Processor) sorgt für zusätzlichen Tiefbass, ohne das Klangbild signifikant zu verfälschen. Das aufwendige Verfahren soll einen externen Subwoofer überflüssig machen. Es reduziert gleichzeitig den Kabelsalat im Büro.

Wer die Lautsprecher ein- oder ausschalten will, muss nicht extra den versilberten Knopf am Gehäuse betätigen, sondern kann auch die beiliegende Fernbedienung benutzen. Mit ihr können beispielsweise einzelne Titel übersprungen oder Lieder pausiert werden.

Mittels eines simplen USB-Kabels kommunizieren MM-1 und PC (oder Mac) miteinander. Es braucht keine zusätzliche Software. Sobald die Komponenten verbunden sind, werden Audiosignale digital übertragen und im Lautsprecher analog gewandelt. Optional lassen sich CD-Player oder iPod direkt an die Lautsprecher anschliessen. Auf der Unterseite befinden sich winzige Hohlräume, in denen überflüssige Kabel Platz finden.

In der Schweiz sind die Lautsprecher im ausgewählten Fachhandel erhältlich. Die offizielle Preisempfehlung lautet 749 Franken.

Wettbewerb