23. März 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
27. Januar 2017
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Teufel verspricht mit dem Cinesystem Trios die Verbindung von einfacher Installation mit "echtem" Heimkino-Klang. Das System umfasst die Komponenten Subwoofer (wireless), 3.1-Soundbar, und Rear-Speakers (wireless). Die Rear-Speakers kann man anfangs auch weglassen, denn die 3.1-Soundbar ist zusammen mit dem Subwoofer auch als kleineres Paket erhältlich.

Die Komponenten sind in wertigem Aluminium ausgeführt. Der in der Soundbar integrierte Center-Speaker sorgt für hohe Sprachverständlichkeit. Die Soundbar wird über ein HDMI-Kabel mit dem TV-Gerät verbunden, der Rest funktioniert kabellos – abgesehen vom Strom natürlich.

Der flach gebaute Subwoofer (Höhe: 12,5 cm) lässt sich unter den meisten Sofas verbergen. Somit "trägt" das 5.1-System kaum auf. Sichtbar sind dann einzig die Soundbar und die Rear-Speakers. Bei Letzteren dürfte noch je ein Stromkabel zu sehen sein, und auch dieses lässt sich noch verstecken.

Das System beeindruckt mit einer Gesamtleistung von max. 465 Watt, die es selbst für grössere Wohnzimmer tauglich macht. Zudem soll die Dynamore-Technologie – eine Eigenentwicklung der Berliner – die Klangbühne deutlich verbreitern. Für die drahtlose Tonübertragung wird Bluetooth mit NFC und apt-X eingesetzt. Die Verbindung mit dem TV-Gerät geht über HDMI-ARC oder Toslink (optisch). Es stehen aber noch weitere Eingänge parat: Ein weiterer HDMI-Anschluss und eine analoge Verbindung (Cinch).

Dank HDMI-CEC kann das System mit der Fernbedienung des TV-Geräts gesteuert werden. Hilfreich ist eine gut strukturierte Menuführung. Eine hochwertige Aluminium-Fernbedienung ist inbegriffen.

Redaktionelle Einschätzung

5.1-AV-Systeme bestehen aus sechs Lautsprechern. Drei davon fasst Teufel in einer Soundbar zusammen. Den Subwoofer kann man aufgrund der tiefen Bauhöhe gut verbergen. Die Rear-Speakers und der Subwoofer sind wireless, benötigen also nur Steckdosen in ihrer Nähe. Man hat somit ein 5.1-AV-System, das minimal in den Wohnraum eingreift und das Ambiente kaum beschädigt.

Abgesehen vom jeweiligen Stromkabel ist der Einsatz sehr flexibel. Ob der Subwoofer auch akustisch unter dem Sofa gut aufgehoben ist, spielt keine Rolle. Er findet auch anderswo Platz. Einzig bei den Rear-Speakern ist man weniger flexibel. Sie müssen in einer relevanten Zone platziert werden, damit sich der korrekte, cineastisch beabsichtigte Effekt einstellt.

Solche Systeme machen Schule. Lässt sich Cinesystem Trios so einfach in Betrieb setzten, wie dies Teufel verspricht, dann dürfte das Resultat weit überzeugender sein als einfache Soundbar-Lösungen.

Cinesystem Trios 5.1-Set M: 2099.95 CHF
Cinesystem Trios 5.1-Set L: 2199.95 CHF

Wettbewerb