28. Mai 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
18. März 2014
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Onkyo integriert in seine neuen AV-Receiver 4K/60 Hz-Fähigkeit und schafft damit die Möglichkeit für die Wiedergabe von Ultra HD-Video mit ruckelfreien 60 Bildern pro Sekunde. Das erlaubt zum Beispiel Gaming-Fans, ihre 4K/60 Hz-Spiele nun zusätzlich mit Surroundklang zu bereichern. Der TX-NR636 ist zudem HDCP 2.2-kompatibel. Dieser neue DRM-Kopierschutzstandard soll zukünftig bei 4K-Filmen, 4K-Streaming über Internet Service Provider und UHD-Übertragungen (terrestrisch und über Satellit) verwendet werden. Nicht-HDCP 2.2-kompatible AV-Receiver können diese Inhalte dann entweder gar nicht abspielen oder konvertieren sie auf Standard-Auflösung.

Beiden Modellen gemeinsam sind ein massiver Transformator, grosse Kondensatoren und diskrete, verzerrungsarme Verstärker - sowie die Fähigkeit, DTS-HD Master Audio, und Dolby TrueHD Soundtracks wiederzugeben. Sie spielen fast alle High Resolution-Formate ab – einschliesslich 5,6 MHz DSD, 192 kHz/24 Bit FLAC und WAV sowie ALAC bis 96 kHz und 24 Bit Tiefe. Musik auf Smartphones oder Tablets kann über WLAN zum Heimkino gestreamt werden. Mithilfe der kostenfrei erhältlichen Onkyo Remote App 2 und DLNA lassen sich Hi-Res-Tracks ganz einfach innerhalb des Netzwerks lokalisieren und streamen – ebenso Tracks von Musikdiensten wie Spotify, Deezer, AUPEO! und TuneIn. Die Unterstützung für Spotify Connect soll im Laufe dieses Jahres per Firmware-Update hinzugefügt werden. Dank Spotify Connect können Abonennten via Spotify App Inhalte aus der Spotify-Musikbibliothek direkt auf den Receiver streamen. Fürs kabellose Musikhören ist in beiden Receivern Bluetooth integriert.

Mit sechs rückwärtigen HDMI-Eingängen, einem HDMI/MHL-Eingang auf der Vorderseite und zwei HDMI-Ausgängen ist der TX-NR636 gut bestückt. Eine MM-Phonostufe ermöglicht die Verwendung eines Plattenspielers, während die endstufengestützte Zone 2 die verteilte Audiowiedergabe in einem weiteren Raum unterstützt. Über entsprechende Zuordnung nicht verwendeter, hinterer Surround-Kanäle ist auch ein Bi-Amping der Front-Lautsprecher möglich. Ebenfalls mit an Bord sind Dolby Pro Logic IIz 7.1-Kanal-Upmixing und Qdeo Upscaling-Technologie – letztere konvertiert Videos mit geringer Auflösung (zum Beispiel von älteren Spielkonsolen oder DVDs) hoch auf 1080p/4K.

Der TX-NR535 verfügt über sechs rückwärtige, 4K/60Hz fähige HDMI Eingänge und einen HDMI-Ausgang, womit er 4K/60-Hz Inhalte an ein kompatibles Display weitergeben kann. Beide Receiver verfügen über einen USB-Eingang, der die meisten verlustfreien Audioformate unterstützt.

Die AV-Receiver sind ab April erhältlich. Ein Preis wurde noch nicht genannt.

Der TX-NR636 verfügt auch über einen Phono-Eingang