22. Juli 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
9. Januar 2016
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Der neu definierte UHDA-Standard „Ultra HD Premium“ soll Endkonsumenten dabei helfen, auf den ersten Blick zu erkennen, welche TV Geräte in der Lage sind, die höchsten Bildstandards optimal verarbeiten zu können. Die Anforderungen und Leistungskriterien erstrecken sich von der Bildauflösung über High Dynamic Range (HDR)-Wiedergabe bis hin zu Bildschärfe und erweitertem Farbraum.

Das neue LCD Panel Design des DXC904, den Panasonic an der CES in Las Vegas präsentiert,  unterteilt die Bildfläche in hunderte individuell steuerbare und voneinander isolierte Beleuchtungszonen. Dadurch wird die Lichtdurchlässigkeit zwischen den einzelnen Zonen auf ein Minimum reduziert, wodurch sowohl extrem helle Inhalte wie auch tiefschwarze Flächen wiedergegeben werden können, was den Anforderungen der HDR-Wiedergabe (High Dynamic Range) entspricht. Als Bildprozessor kommt der HCX+ als Nachfolger des 4K Studio Master zum Einsatz - auch für Inhalte, die noch nicht in HDR verfügbar sind. Über die Auszeichnung als „Ultra HD Premium“ TV von der UHDA hinaus verdiente sich der DXC904 auch die 4K Zertifizierung von THX.

Der Quattro Tuner mit Twin-Konzept und zwei CI-Slots unterstützt nicht nur DVB-S2, DVB-T2 HD (H.265) und DVB-C gleich doppelt, sondern nimmt und verarbeitet Signale auch via TV-IP und kann diese als TV>IP Server im Heimnetzwerk zur Verfügung stellen. Gegenüber herkömmlichem Streaming bleibt bei Panasonic TV>IP die volle TV-Funktionalität mit USB-HDD-Recording, EPG, Videotext, HbbTV und Entschlüsselung von Pay TV-Programmen erhalten.
Ausserdem ist der DXC904 kompatibel mit der Simple Device Disvovery (SDD) von Control4, wodurch er sich in entsprechende Netzwerke und Smart-Home-Lösungen integrieren lässt.

Auf dem DXC904 läuft das Firefox OS. In der Grundeinstellung sind bereits drei Decks angelegt: Live TV, Apps und Devices. Zusätzlich kann jede beliebige App und jeder gewünschte Inhalt auf der eigenen Startseite verlinkt werden. Dank integriertem WLAN gelingt die Vernetzung mit DLNA, Internet-Apps, Browser sowie HbbTV kabellos. Darüber hinaus wird das Smart TV-Erlebnis durch eine grosse Auswahl an Video-on-Demand-Diensten wie beispielsweise Netflix, Amazon Instant Video oder Maxdome vervollständigt. Selbstverständlich unterstützt der DXC904 die Panasonic Media Center und Panasonic Remote Apps, so dass der Nutzer den TV auch per Smartphone/Tablet bedienen oder dank TV-Anywhere weltweit per Internetverbindung auf das Live-TV-Programm oder eine USB-Aufzeichnung zugreifen kann.

Der TX-65DXC904 (65 Zoll / 164 cm Bildschirmdiagonale) und der TX-58DXC904 (58 Zoll / 148 cm Bildschirmdiagonale) sind voraussichtlich ab Frühjahr 2016 erhältlich. Die unverbindlichen Preisempfehlungen stehen noch nicht fest.

Gemessen an seiner schmalen Bauweise verfügt der DXC904 über grosse Lautsprecher. Es wurden vierfach Passivmembranen verbaut, die den Bass zusätzlich stärken.
Wettbewerb