26. September 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
1. April 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN

Das Musiksystem enthält in einem Gehäuse die Lautsprecher, die Verstärker und die Netzwerkelektronik. Das G-17 wird per Kabel an den Strom angeschlossen und mit dem vorhandenen Wi-Fi-Netzwerk verbunden. Mit Geräten von Apple wie iPad, iPhone oder iPod Touch (ab iOS 4.2) kann Musik direkt auch in Apple Losless-Qualität per Funk übertragen werden. Über iTunes kann Musik auch vom Mac oder PC auf einen oder gar mehrere G-17 gesendet werden, so dass auf einfache Art auch ein Multiroom-System realisierbar ist.

Das flache Gehäuse enthält vier Endstufen sowie zwei Tief/Mitteltöner und zwei sogenannte Tractrix Hörner von Klipsch, die einen lebendigen Sound versprechen. Dass 2-Wege Bassreflex-System bietet mit den vier digitalen Verstärkern eine Leistung von 2 x 10 Watt ür die Hochtöner und 2 x 20 Watt für die Tieftöner. Maximal soll damit ein Pegel von 102 dB erreicht werden. Das System lässt sich frei aufstellen oder - mit knapp 4 kg Gewicht - an die Wand montieren. Der Standfuss gehört zum Lieferumfang. Das G-17 Air ist in Hochglanz Schwarz erhältlich.

Das Gallery G-17 Air von Klipsch misst 487 mm in der Breite, 178 mm in der Höhe und - trotz Bassreflexsystem - nur 102 mm in der Tiefe.
Das Gallery G-17 Air von Klipsch misst 487 mm in der Breite, 178 mm in der Höhe und - trotz Bassreflexsystem - nur 102 mm in der Tiefe.
Das Kunststoffgehäuse in Hochglanz ist oben und unten abgerundet. Das ist nicht nur ein Design-Element, sondern soll auch die Gehäuseresonanzen minimal halten.
Das Kunststoffgehäuse in Hochglanz ist oben und unten abgerundet. Das ist nicht nur ein Design-Element, sondern soll auch die Gehäuseresonanzen minimal halten.
Die quadratischen 90° x 90° Traktrix-Hörner für die hohen Frequenzen sind sind auf die Titanium-Treiber abgestimmt und spielen bis 23 kHz.
Die quadratischen 90° x 90° Traktrix-Hörner für die hohen Frequenzen sind sind auf die Titanium-Treiber abgestimmt und spielen bis 23 kHz.
Die 6,25 cm Woofer übertragen tiefe und mittlere Frequenzen beginnend bei 57 Hz. Die Übergangsfrequenz zu den Hörnern liegt bei 3000 Hz.
Die 6,25 cm Woofer übertragen tiefe und mittlere Frequenzen beginnend bei 57 Hz. Die Übergangsfrequenz zu den Hörnern liegt bei 3000 Hz.
Mit dem mitgelieferten Tischfuss kann das G-17 überall platziert werden. Für die Wandmontage sind auf der Rückseite zwei Löcher eingelassen.
Mit dem mitgelieferten Tischfuss kann das G-17 überall platziert werden. Für die Wandmontage sind auf der Rückseite zwei Löcher eingelassen.
Die Lautsprecherabdeckung ist nur halb so dick wie eine Kreditkarte. Dadurch soll der Klang gleich bleiben, ob das System mit oder ohne Abdeckung verwendet wird.
Die Lautsprecherabdeckung ist nur halb so dick wie eine Kreditkarte. Dadurch soll der Klang gleich bleiben, ob das System mit oder ohne Abdeckung verwendet wird.
Das G-17 hat Tasten für Lautstärke, Stummschaltung und Ein/Aus, die auch auf der Fernbedienung vorhanden sind.
Das G-17 hat Tasten für Lautstärke, Stummschaltung und Ein/Aus, die auch auf der Fernbedienung vorhanden sind.
Über die Fernbedienung kamm zusätzlich die Musik auf dem per USB oder AirPlay angeschlossenen Gerät angewählt werden.
Über die Fernbedienung kamm zusätzlich die Musik auf dem per USB oder AirPlay angeschlossenen Gerät angewählt werden.
Neben dem USB-Anschluss für direkte Verbindung von Zuspielern und das Aufladen der meisten Apple-Geräte verfügt das G-17 über einen analogen 3,5 mm Jack-Anschluss.
Neben dem USB-Anschluss für direkte Verbindung von Zuspielern und das Aufladen der meisten Apple-Geräte verfügt das G-17 über einen analogen 3,5 mm Jack-Anschluss.
Wettbewerb