23. August 2017 | seit 1999
PRODUKTNEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
26. September 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Für überzeugende 3D-Bilder wurde unter anderem die Technologie 3D Motion Remaster integriert, welche eine im Vergleich zu herkömmlichen 3D-Projektoren angenehmere dreidimensionale Darstellung mit reduzierten Übersprech-Effekten verspricht. Die variable Einstellung der 3D-Parallaxe ermöglicht ausserdem, den 3D-Effekt abzuschwächen oder zu verstärken. Auf diese Weise erreicht man 3D-Genuss ohne Stressfaktoren für die Augen.

Darüber hinaus sorgen Frame Creation 2 nun auch während der Umwandlung von 2D-Filmen zu 3D für flüssige, ruckelfreie Bewegungen mit hoher Schärfe und Detail Clarity Processor 4 für noch mehr sichtbare Details im Bild.

Mit der neuen Funktion 3D Picture Balance lassen sich Helligkeit, Kontrast, Farbsättigung und Farbton anpassen. Advanced Gamma ermöglicht einen weitreichenden Eingriff in die Gradation der Bilder, wobei auch das Farbmanagement erweitert wurde. Dank des eingebauten 3D Viewing Monitors ist ausserdem die Stärke des 3D-Effekts so anpassbar, dass er im idealen Verhältnis zur Leinwandgrösse und dem individuellen Sitzabstand steht.

Dass der PT-AT6000E gleichermassen für das 2D-Heimkino, die geschäftliche Präsentation in kleinen Konferenzräumen, grossformatige Gaming-Erlebnisse von Konsole oder PC sowie 3D-Filmabende geeignet ist, verdankt er Technologien wie 480 Hz Intelligent 3D Frame Creation, Dynamic Iris, Red Rich Lamp und Pure Color Filter Pro.

Der Projektor ist mit einem eingebauten Infrarotsender ausgestattet, der etwa sechs Meter weit reicht, wobei ein zusätzlicher Reichweiten-Extender noch grössere Sitzabstände erlaubt. Die Zuschauer können den Film dann mit kompatiblen 3D-Brillen von Panasonic (TY-EW3D3M) oder auch von anderen Anbietern (beispielsweise mit der XpanD X104) geniessen.

Dank Zweifach-Zoom und hoher Helligkeit sind Abstände von 116 Zentimetern bis weit über 10 Meter zur Leinwand kein Problem. Zudem lässt sich die Bildposition mittels Lens-Shift verzerrungsarm um 26 Prozent nach links oder rechts sowie um 100 Prozent nach oben und unten verschieben. Für ein überzeugendes Kinoerlebnis greifen immer mehr Anwender auf Leinwände im Cinemascope-Format 21:9 (2,35:1) zurück. Um diese bildfüllend und ohne Verzerrungen zu nutzen, verfügt der neue PT-AT6000E über eine Spezialoptik, die sowohl die gängigen Fernsehformate als auch das 21:9-Seitenverhältnis beherrscht. Mit der Lens Memory Funktion können verschiedene Formate einschliesslich 3D justiert und gespeichert werden, die anschliessend auf Knopfdruck zur Verfügung stehen.

Der Panasonic PT-AT6000E wird in der Schweiz ab Ende September 2012 verfügbar sein. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei CHF 3'505.--.