24. Mai 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
29. August 2004
Drucken
Teilen mit Twitter
Sony Overseas SA und Serlog AG werden per 1. Oktober 2004 ein neues Kapitel in der Schweizer Service-Landschaft schreiben.

Durch einen MBO entsteht die Nummer 1 im Schweizer Markt für Serviceleistungen an Heimelektronik-Geräten.

Um den ständig wachsenden Anforderungen an die Service-Dienstleistungen Rechnung zu tragen (die Reparaturvolumen nehmen aufgrund von deutlichen Qualitätsverbesserungen laufend ab), haben sich Sony Overseas SA und die zur Rhenus-Gruppe gehörende Serlog AG entschieden, den Service von Sony Electronics Produkten in der Schweiz neu zu organisieren.

Der Service-Bereich von Sony Overseas SA wird per 1. Oktober 2004 im Rahmen eines Management-Buy-Outs mit der Serlog AG in Spreitenbach zusammengeführt.

Unter neuem Namen (wird Ende August kommuniziert) wird der entstehende Sony-Partner markenübergreifende Servicedienstleistungen anbieten.

Das unabhängige Unternehmen wird gemeinsam durch das bisherige Management des Sony Service und das bestehende Management von Serlog geführt.

Sämtliche Mitarbeiter der Sony Service-Abteilung werden übernommen. Der Reparaturservice für Sony Overseas wird weiterhin nach den bisherigen Richtlinien durchgeführt.