19. Oktober 2017 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
3. Januar 2009
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Panasonic und Sanyo sind eine Kapital- und Geschäftsallianz eingegangen. Panasonic plant nach eigenen Angaben eine öffentliche Übernahmeofferte. Damit könnte einer der grössten Elektronikkonzerne entstehen.

Unter der Nutzung der Geschäftsplattform Panasonic planen die beiden Unternehmen, auf die grosses Wachstum versprechende Nachfrage im Bereich Solarbatterien zu reagieren, und zwar durch die Expansion des Bereichs hocheffizienter Photovoltaik-HIT-Solarzellen und -module (monokristalline Silizumwafer) und die Beschleunigung der Entwicklung und Kommerzialisierung von Solarzellen der nächsten Generation.

Durch die Allianz werden beide Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit im Geschäft mit wiederaufladbaren Batterien (Mobile Energie) weiter ausbauen, u.a. dank der Einführung der Sanyo Fertigungstechnologien bei Panasonic und der Bereitstellung der Technologien von Panasonic an Sanyo. Es sind Investitionen in den Bereichen Batterien für Hybrid-Elektrofahrzeuge (HEV) und Elektrofahrzeuge (EV) geplant.

Durch die Aufnahme von Sanyo in die Panasonic Gruppe erhoffen sich die Unternehmen eine Senkung der konzernweiten Kosten beim Materialeinkauf bzw. eine Kostenreduzierung in der Logistik von Sanyo.

Erwartungsgemäss wird der Abschluss der Prozeduren der Regulierungsbehörden einige Zeit in Anspruch nehmen. Spätestens Ende Februar sollen die bis zu dem Zeitpunkt erzielten Ergebnisse veröffentlicht werden. 

Wettbewerb