21. Mai 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
1. November 2000
Drucken
Teilen mit Twitter
Die Mobilfunkgesellschaft Sprint PCS hat heute den US-Start eines über Handy funktionierenden MP3 Dienstes bekanntgegeben. Der neue Dienst heißt "My Music" und funktioniert auf einem speziellen Handy, dem Uproar von Samsung . Das Uproar ist um 399,99 Dollar im Handel erhältlich.

Bis 14. Januar 2001 ist eine Einführungsphase des neuen Musik-Handys in den USA geplant. Sprint-Kunden, die ein Uproar- Handy haben, können den angebotenen Dienst dann ein Jahr lang gratis nützen. Zu welchem Preis das Handy nach der Einführungsphase angeboten wird, hat das Unternehmen noch nicht bekanntgegeben.

Das Mobilfunkgerät ist eine Kombination aus Handy mit Internet-Funktion, MP3-Player und PDA und wurde in einer Zusammenarbeit von Sprint mit HitHive realisiert. HitHive verkauft seinen Kunden Komplettlösungen zur Integration von digitalen Musik-Angeboten. Jedem Nutzer des Handy Musikdienstes My Music stehen zwei Gigabyte Speicherplatz auf Servern von HitHive zur Verfügung. Dies reicht laut Sprint umgerechnet für die Speicherung von rund 800 MP3-Files.

Anders als bei den Angeboten von My.MP3.coma muss man bei My Music alle Audio-Files selbst ins MP3-Format konvertieren und auf den Server übertragen. Verwaltet wird die "Handy-Musiksammlung" von einer Software namens Realjukebox, die von RealNetworks erzeugt wurde.