27. Juni 2017 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
16. Februar 2014
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die im Juli 2013 angekündigte Partnerschaft zwischen Loewe und dem chinesischen Hisense soll der deutschen Traditionsmarke Zugang zu neuesten TV-Technologiekomponenten und zu wichtigen Absatzmärkten in Asien bringen. So verfügt Hisense beispielsweise über Ultra-High-Definition-Lösungen (UHD-TV), wie den an der CES vorgestellten Curved-TV mit einer Bildschirmdiagonale von 165 cm (65″) und 4K-Auflösung.

Hisense seinerseits profitiert von der Distribution von Loewe in Westeuropa. Synergien ergeben sich auch im Bereich der Nutzerführung. Loewe erforscht seit Jahrzehnten, wie sich europäische Kunden eine optimale TV-Bedienung wünschen. Hisense hat hierfür bereits vor zwei Jahren am Standort Düsseldorf eine europäische Forschungs- und Entwicklungsabteilung eröffnet. Ziel ist es, auch in Europa TV-Geräte anzubieten, die auf die Wünsche und Bedürfnisse der hier lebenden Kunden zugeschnitten sind.

Im Rahmen der Partnerschaft will Loewe bis 2016 TV-Geräte im Wert von mehr als einer Milliarde Euro absetzen. Erste neue Produkte sollen noch dieses Jahr auf der IFA präsentiert werden.

Wettbewerb