26. Mai 2018 | seit 1999
NEWS
ARTIKEL
Publikationsdatum
11. Juli 2008
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

In Holland kam es während der Fussball Europameisterschaft 2008 zu Zuschauerprotesten. Aber nicht etwa wegen den Kickern auf dem Rasen – da gab es abgesehen vom Schluss des Russland-Spiel wirklich nur zu feiern, nein, wegen der Bildqualität.

Der niederländische Broadcaster NPO hat sich daraufhin entschieden, sein Programm von 720p (1280 x 720 Pixel) auf 1080i (1920 x 1080 Pixel) umzustellen. Die beiden Kabelnetzbetreiber wollen nun folgen und ebenfalls auf das 1080i-Format umstellen. Weitere Anbieter überlegen sich den Schritt zur Zeit.

Während der Fussball-EM zeigten sich die Nachteile des 720p-Formates auf „HD Suisse“ und „ORF HD“. Die Sendungen wurden eigentlich im 1080i-Format produziert, dann aber mit 720p auf den Sender gebracht. Bewegte Bilder litten darunter. Bei so mancher Flanke und schnellem Spiel liess sich eine gewisse Unschärfe nicht verbergen. 

Der Vorteile von 720p liegt darin, dass 50 Vollbilder pro Sekunde abgebildet werden, satt 50 Halbbildern bei 1080i. Die idealeLösung wäre 1080p, also 50 Vollbilder bei einer Full HD Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Leider ist keine Sender derzeit bereit, dies auch umzusetzen.