26. Mai 2018 | seit 1999
MUSIKREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
17. März 2001
Drucken
Teilen mit Twitter
Diese DVD-Audio bringt zum ersten Mal in der Geschichte der Elektroakustik Beethoven Sinfonien in Advanced Resolution Surround (6 channels) und Stereo (2 channels) in die musikalische Stube.

Wer keinen DVD-Audio-Video-Player besitzt, kann diese Disc auch auf einem DVD-Video-Player in datenreduziertem Dolby Digital-Format abspielen. Hochkarätige Musiker und ein Dirigent, der sein Handwerk versteht, interpretieren die Beethoven Sinfonien 4&5 in überzeugender Manier.

Der Klang in Advanced Resolution irritiert jedoch mein Gehör, welches einen griesigen, kalten Streicherklang konstatiert. Auch sind bei Fortissimostellen klangliche Härten nicht zu überhören. Dabei gehören meine B&W-Abhörlautsprecher gewiss nicht zu den aggressiven Typen. Da die Aufnahme laut Booklet sechskanalig mit einer Samplingfrequenz von sagenhaften 96 kHz und 24 Bit Auflösung gemacht wurde, verwundert mich das Klangresultat.

Zu loben ist die räumliche Abbildung: Das Orchester steht vorne, wo es hingehört, die hinteren Kanäle liefern nur Rauminformation. Die Grösse des Konzertssaales wird überzeugend in den Abhörraum transformiert. Trotz der ausgeprägten Räumlichkeit artet das Klangbild bei komplexen Stellen nicht in einen Klangbrei aus.

Obwohl Teldec von einer 6-Channel-Recording spricht, bleibt mein Subwoofer stumm. Doch muss man sich fragen, ob ein Subwoofer hier Sinn machen würde, denn am Bassfundament gibt es nichts zu kritisieren.
STECKBRIEF
Albumtitel:
Beethoven Sinfonien 4&5
Komponist:
Beethoven
Label:
Teldec
Jahr:
2000
Bestellnummer:
8573-82891-9
Tonformat:
DVD-Audio, 5.1 Surround, Stereo, Dolby Digital 5.1
Medium:
DVD-Audio
Musikwertung:
9
Klangwertung:
6
Preis:
58