28. April 2017 | seit 1999
MAGAZIN
Seite 1 / 2
ARTIKEL
Publikationsdatum
10. September 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

"Ein Meilenstein auf dem Weg in neue Erlebniswelten" soll er sein, ein "TV als Raumobjekt mit eigenständigem Stil". Die 85 Zoll Bilddiagonale und die 4K-Auflösung mit 3840 x 2160 Bildpunkten geben ein eindrückliches Bild, doch von Samsung angeboten wird lediglich das Objekt, den dazu passenden Raum muss man sich extra besorgen.

Im TV integriert ist eine Upscaling-Funktion, welche herkömmliche Inhalte wie HD-Signale auf dem UHD-Panel abspielt. Damit stehen einige Möglichkeiten offen, unterstützt der S9 doch AVI, MKV, ASF, MP4, 3GP, VOR, VOB, PS, TS, SVAF, WebM, DivX 3.11/4/5/6, MPEG4 SP/ASP, H.264 BP/MP/HP, Motion JPEG, Microsoft MPEG-4 v3, Windows Media Video ab v7, MPEG2, MPEG1, VP6, MVC, VP8. Die Quellen lassen sich über vier HDMI-, drei USB-Anschlüsse, integriertes WLAN, LAN, Antennen-, Komponenten-, Composite- und gar Scart-Eingänge verbinden. Um für künftige Innovationen und Standards gerüstet zu sein, ist der TV Smart Evolutionary ready. 

Die Rahmenkonstruktion, die das Panel trägt, enthält auch das Audiosystem, das einen Surround-Sound simuliert und insgesamt 120 Watt liefert. Verarbeitet werden unter anderem Dolby Digital und DTS.

Angeboten wird der S9 Timeless für 35'000 Euro.

Es geht auch kleiner

Der F9090 mit Metall-Gehäuse und schlankem Rahmen

Wessen Portokasse gerade leer ist, kann zu den Modellen der Serie F9090 greifen, die mit 55 und 65 Zoll schon recht bescheiden wirken. Auch sie bieten 4K-Auflösung und eine Upscaling-Funktion. 2D-Videos lassen sich hochrechnen in 3D-Videos und 3D Full HD in 3D UHD.

Praktisch ist die externe One Connect Box, in der alle Anschlusskabel zusammenlaufen und so im Hintergrund verschwinden können. Es führen nur noch zwei Kabel zum Fernseher. Als Vorteil könnte sich die Box auch erweisen, wenn es darum geht, den Fernseher tauglich zu machen für HDMI 2.0,  dann muss nämlich nicht das ganze Gerät ausgewechselt werden.

Der F9090 ist mit zwei Tunern für TV-Empfang per Satellit, Kabel oder DVB-T ausgestattet. So lässt sich ein Programm auf dem TV-Bildschirm und zeitgleich ein zweites auf einem vernetzten kompatiblen Galaxy Tab oder Smartphone anschauen. Auch die Aufnahmefunktion auf angeschlossene USB-Medien wird dank Doppeltuner
flexibler: Zuschauer können zeitgleich ein Programm aufnehmen und ein anderes live auf dem TV schauen.

Die 55-Zoll-Version des Smart-TV wird für 4000 Euro angeboten, die 65 Zoll-Version für 6000 Euro.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Wettbewerb