19. August 2017 | seit 1999
MAGAZIN
ARTIKEL
Publikationsdatum
21. September 2014
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN

Die digitale Fotografie macht schon seit Jahren eine rasante Entwicklung durch. Das fotografische Bild gehört zum Alltag. Es wird nicht mehr nur genutzt, um eine Situation zu dokumentieren, sondern um eine eigene Geschichte zu erzählen. Das Mitteilungsbedürfnis scheint gross. Gemäss Christian Müller-Rieker, Geschäftsführer des Photoindustrie-Verbandes in Deutschland, werden weltweit täglich 1,8 Milliarden Bilder auf soziale Plattformen hochgeladen. Und einige mehr landen wohl auf Speicherkarten und Festplatten.

Entsprechend gross ist das Angebot an Kameras, von der Systemkamera über die Kompakte bis zum Smartphone. Während das Smartphone dank vielfältigem Zubehör zur direkten Konkurrenz für die Kompaktkamera wird, verfügen Systemkameras über immer mehr professionelle Möglichkeiten, so dass auch ein Amateur herausragende Bilder machen kann. Allen Kameras gemeinsam ist, dass sie nicht nur fotografieren, sondern auch Video aufnehmen.

Immer und überall

Die ActionCams gehören zu den Trendprodukten im Fotobereich (Bild: koelnmesse)

Das Smartphone ist immer dabei – und damit ist eine Aufnahmemöglichkeit für Fotos und Videos stets zur Hand. Erinnerungsbilder, die mit anderen geteilt werden können, liegen damit alleweil drin. Das an der Photokina präsentierte Zubehör eröffnet zusätzliche Möglichkeiten: bessere Bilder, andere Perspektiven, neue Effekte.

Neue Sichtweisen gelingen beim Einsatz von Action-Cams. Sie nehmen nicht nur das Abenteuer auf, sondern zeigen es auch aus neuen Perspektiven, die oft verblüffend sind. Das Angebot reicht mittlerweile von Kameras für den Einsatz unter harten Bedingungen bis zur Fun-Kamera.