26. September 2017 | seit 1999
MAGAZIN
Seite 1 / 4
ARTIKEL
Publikationsdatum
7. Juni 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN

Fotostrecke

Mobile Dimensionen

Swohl In Ear Hörer wie portabler Lautsprecher sollen laut Bose bei der Audiowiedergabe von Smartphones oder Tablets für ein völlig neues Hörerlebnis mit der maximalen Leistung sorgen, die in der mobilen Audiotechnologie überhaupt möglich ist. Ein hohes Versprechen. Es schraubt die Erwartungen in die Höhe, denn Bose hat immer wieder bewiesen, das seine Versprechungen nicht aus der Luft gegriffen sind.

Aufällig bei Bose ist, dass sich die Verbesserungen bei neuen Produkten nicht nur auf die Klangqualität und das Design beschränken, sondern stets auch die Anwendung umfassen, sei dies bei einem Fernseher mit Raumklang, der keine zusätzlichen Lautsprecher benötigt oder eben bei einem Kopfhörer, der auch die Umgebungsgeräusche eliminiert.

Kompakte Technik

Der SoundLink mini beeindruckt bei der Präsentation zunächst durch seine Kompaktheit. Er ist nur ca. 5 cm hoch, 18 cm breit und an die 6 cm tief und somit 70 % kleiner und 50 % leichter als der ursprüngliche mobile SoundLink-Lautsprecher. Das Gehäuse ist aus eloxiertem Aluminium gefertigt und erweist sich als unempfindlich gegenüber Kratzern und Fingerabdrücken. Es scheint auch robust genug für den täglichen Dauereinsatz. Trotz seiner Grösse wiegt der portable Lautsprecher ca. 600 Gramm. Das ist zwar kaum mehr als ein durchschnittliches Tablet, zeigt aber, dass im Innern einiges Material verbaut ist.

Als Treiber werden zwei kompakte, mit Neodym-Magneten bestückte Chassis eingesetzt. Sie sollen laut Bose zweimal mehr Luft bewegen als herkömmliche Transducer gleicher Grösse. Ergänzt werden sie durch zwei passive Strahler, welche die kräftige Wiedergabe auch der tiefen Frequenzen ermöglicht. Die Gesamtwiedergabe wird über die integrierte digitale Signalverarbeitung bei jeder Lautstärke optimiert.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4:
Wettbewerb