14. Dezember 2017 | seit 1999
MAGAZIN
ARTIKEL
Publikationsdatum
22. September 2010
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN
Die CE-Expo in Zürich, die dieses Jahr vom 12. - 15. September stattfand, hat sich zu einem veritablen Schaufenster der Schweizer UE-Branche gemausert. Annähernd alles, was Rang und Namen hat, war in den Hallen der Messe Zürich vertreten und bot einen interessanten Überblick über die aktuellen Produkte.

Multifunktionale Fernseher

Das grosse Thema sind immer noch die Flachbild-Fernseher, die grösser, leuchtkräftiger und vor allem multifunktional werden. Anschlüsse für Speicherkarten und USB-Peripherie sind schon fast Standard; der Ethernet-Anschluss für die Verbindung zum Internet beziehungsweise zum Netzwerk ist gegenwärtig der grosse Renner. Damit kommen Internet-Inhalte – allen voran Videoclips – in ansprechender Qualität auf den grossen Schirm. Die Bedienung ist noch nicht so schnell wie am Computer, dafür per Fernbedienung vom Sofa aus möglich.

 

HDTV und Blu-ray Disc zeigen, wozu die aktuellen Bildschirme, die oft auch im Design zu gefallen vermögen, im Stande sind. Klare, leuchtkräftige Bilder mit einer Detailgenauigkeit, das man meinen könnte, man schaue statt auf einen Bildschirm durch ein Fenster in jemandes Stube. Um die Illusion perfekt zu machen, fehlt nur noch die dritte Dimension ...

3D-TV

Bitte eintreten: kinogerechte 3D-Vorführung bei Philips
... und die ist bekanntlich unterwegs. 3D-Fernsehen war auch an der CE-Expo showmässig der grosse Hit. Wer 3D anzubieten hat, zeigte dies in gross aufgemachten Ständen. Panasonic etwa demonstrierte nicht nur ihr Line-up an 3D-tauglichen Fernsehern, sondern liess auch die Fähigkeiten ihres 3D-Consumer-Camcorders HDC-SDT750, der 3D-Aufnahmen im AVCHD-Format macht, hautnah erleben. Bei Philips ging es cineastischer zu und her. Der Cinema 21:9 TV mit einer Bildschirmdiagonalen von 58 Zoll wurde in einem völlig abgedunkelten Raum demonstriert. Man fühlte sich ins Kino versetzt und gleichzeitig verzaubert vom Ambilight Spectra 3 des Grossfernsehers.

 

Die bewegten 3D-Bilder vermochten bei allen Anbietern technisch zu überzeugen. Plastisch, detailreich und farbgenau kreierten sie die dritte Dimension im Bild. Visuell vermag es zu beeindrucken, aber aus zwei Gründen noch nicht zu befriedigen. Die Kameraführung muss der neuen Dimension angepasst werden. Ein im Raum schwimmender Fisch etwa, der unten abgeschnitten ist, verliert seine dreidimensionale Wirkung auf eigenartige Weise, weil der Raum für den Betrachter dort gar nicht aufhört (der Bildschirmrahmen ist ja nicht mehr die Begrenzung des Bildes). Zum anderen muss die Wirkung des 3D-Bildes zuerst einmal verdaut werden. Im Raum stehende Menschen, die höchstens die Grösse von Puppen haben, wirken seltsam fremd.

Der gute Ton

Kopfhörer, so weit das Auge reicht, bei Sennheiser
Rückwärtsgewandt (oder sich auf die Wurzeln besinnend?) und vorwärtsschauend präsentierte sich das reichhaltige Audioangebot, das sich in vielfältiger Art auf die divergierenden Kundenbedürfnisse eingestellt hat. Da ist das Stereoset, das mit hochwertiger CD- oder gar SACD-Wiedergabe den Musikliebhaber anspricht, die Docking-Station für iPod und iPhone, welche im eleganten Design dem Zeitgeist huldigt oder der Kopfhörer, der trendig und modisch das Outdoor-Vergnügen unterstützt.

 

Gerade im Kopfhörer-Segment waren die unterschiedlichen Hörgewohnheiten gut erkennbar – nicht zuletzt am Stand von Sennheiser, der seine ganze Palette präsentierte, von der Sprechgarnitur fürs Handy über die Ohrhörer für die Sport treibenden bis zum High-End Kopfhörer für Musikgeniesser, etwa die 500er Linie mit den Modellen HD598, HD558 und HD518. Ins Sportgeschäft ist auch Philips durch seine Kooperation mit O'Neill eingetreten und bietet nun spezifisch für Extrem-Bedingungen geschaffene Modelle an. Der Mobilität zugewandt hat sich AKG mit seinem 145 g schweren, drahtlosen Kopfhörer K 840 KL. Denon präsentierte Audio-Perlen aus seiner 100-jährigen Geschichte, etwa den Edelkopfhörer AH-A100 mit Piano-Mahagoni-Gehäuse.

Die Module des Revox M100-Systems lassen sich einfach ergänzen

Vorwärtsschauend zeigte sich Revox mit seinem M100-System, das modular aufgebaut ist und Anwendungen von Stereophonie über Multiroom bis zu Streaming und Internetradio ermöglicht. Die Module sind mit aktueller digitaler Elektronik ausgestattet, deren Funktionen auch in Zukunft aktualisiert werden können. Nicht zuletzt hat Revox auch eine Reihe gediegener und selbst in der kleinsten Variante kräftig und bassreich tönende Lautsprecherboxen im Programm.

3D, das neue Bilderlebnis und Magnet an der CE-Expo ist wegen der Shutterbrillen etwas umständlich, vermag aber dennoch alle zu beeindrucken.
3D, das neue Bilderlebnis und Magnet an der CE-Expo ist wegen der Shutterbrillen etwas umständlich, vermag aber dennoch alle zu beeindrucken.
Der erste 3D Consumer Camcorder, der HDC-SDT750 von Panasonic, liefert Aufnahmen im AVCHD-Format von je 960 x 1080 Bildpunkten für das linke und rechte Bild. Ohne die 3D-Vorsatzlinse lassen sich dank des 3MOS-Systems auch hochaufgelöste 2D-Aufnahmen realisieren. Der Camcorder kostet Fr. 2101.-.
Der erste 3D Consumer Camcorder, der HDC-SDT750 von Panasonic, liefert Aufnahmen im AVCHD-Format von je 960 x 1080 Bildpunkten für das linke und rechte Bild. Ohne die 3D-Vorsatzlinse lassen sich dank des 3MOS-Systems auch hochaufgelöste 2D-Aufnahmen realisieren. Der Camcorder kostet Fr. 2101.-.
Der LCD-TV New York von Grundig hat eine Bilddiagonale von 46 Zoll. Das Full-HD-Gerät ist, je nach Modell, mit CI+, DVB-C, DVB-T und/oder DVB-S ausgestattet und verfügt über USB-Recording. Sein Preis: Fr. 3598.- bis Fr. 3798.-
Der LCD-TV New York von Grundig hat eine Bilddiagonale von 46 Zoll. Das Full-HD-Gerät ist, je nach Modell, mit CI+, DVB-C, DVB-T und/oder DVB-S ausgestattet und verfügt über USB-Recording. Sein Preis: Fr. 3598.- bis Fr. 3798.-
Der AVR 2311 von Denon ist mit vier HDMI 1.4 Eingängen und einem Ausgang ausgestattet. Er hat sieben Kanäle mit 135 Watt pro Kanal. Der USB-Anschluss an der Frontseite arbeitet mit iPod und iPhone zusammen. Der AVR 2311 ist in Silber oder Schwarz für Fr. 1490.- erhältlich.
Der AVR 2311 von Denon ist mit vier HDMI 1.4 Eingängen und einem Ausgang ausgestattet. Er hat sieben Kanäle mit 135 Watt pro Kanal. Der USB-Anschluss an der Frontseite arbeitet mit iPod und iPhone zusammen. Der AVR 2311 ist in Silber oder Schwarz für Fr. 1490.- erhältlich.
Das SC-BTT350 von Panasonic ist ein 5.1-Heimkinosystem, das die Blu-ray Disc in ihrer 3D-Variante abspielt. Über den Internetanschluss sind BD-Live und Viera Cast zugänglich. Weitere Vernetzung ermöglichen der SD-XT-Kartenslot und der USB-Eingang. Das System kostet Fr. 806.-.
Das SC-BTT350 von Panasonic ist ein 5.1-Heimkinosystem, das die Blu-ray Disc in ihrer 3D-Variante abspielt. Über den Internetanschluss sind BD-Live und Viera Cast zugänglich. Weitere Vernetzung ermöglichen der SD-XT-Kartenslot und der USB-Eingang. Das System kostet Fr. 806.-.
Die LV.3 wireless von audio pro sind drahtlose Lautsprecher. Ausgestattet mit einem LED-Display benötigen sie als Plug'n'Play-Geräte keine Software. Ihre Leder-Oberfläche ist in schwarz oder weiss erhältlich. Preis: Fr. 2899.-
Die LV.3 wireless von audio pro sind drahtlose Lautsprecher. Ausgestattet mit einem LED-Display benötigen sie als Plug'n'Play-Geräte keine Software. Ihre Leder-Oberfläche ist in schwarz oder weiss erhältlich. Preis: Fr. 2899.-
Der SW 400 von Jamo ist ein aktiver Subwoofer mit einer Leistung von 220 W, die über den 8? Long Throw Tieftöner im Bassreflexgehäuse für das nötige Fundament bei der Klangwiedergabe sorgen. Der SW 400 kostet Fr. 519.-
Der SW 400 von Jamo ist ein aktiver Subwoofer mit einer Leistung von 220 W, die über den 8? Long Throw Tieftöner im Bassreflexgehäuse für das nötige Fundament bei der Klangwiedergabe sorgen. Der SW 400 kostet Fr. 519.-
Das System M100 von Revox ist modular aufgebaut. In der Grundversion bietet es einen Digitalverstärker mit 2 x 200 Watt, FM-Tuner und DVD-Spieler. Ergänzende Module z.B. für Multiroom oder Internetradio können vertikal oder horizontal angeschlossen werden. Die Fernbedienung ist auch per iPhone möglich. Die Grundversion kostet Fr. 6300.-
Das System M100 von Revox ist modular aufgebaut. In der Grundversion bietet es einen Digitalverstärker mit 2 x 200 Watt, FM-Tuner und DVD-Spieler. Ergänzende Module z.B. für Multiroom oder Internetradio können vertikal oder horizontal angeschlossen werden. Die Fernbedienung ist auch per iPhone möglich. Die Grundversion kostet Fr. 6300.-
Das Modell HD 598 aus der 500er Serie von Sennheiser ist ein offener, dynamischer Kopfhörer aus dem High-End-Bereich von Sennheiser. Das abnehmbare Kabel verfügt über einen goldbeschichteten Audiostecker. Der Kopfhörer kostet Fr. 318.-.
Das Modell HD 598 aus der 500er Serie von Sennheiser ist ein offener, dynamischer Kopfhörer aus dem High-End-Bereich von Sennheiser. Das abnehmbare Kabel verfügt über einen goldbeschichteten Audiostecker. Der Kopfhörer kostet Fr. 318.-.
Das HiFi-Stereo-Set von Onkyo besteht aus Verstärker und CD/SACD-Spieler. Der A-5VL ist ein digitaler Verstärker mit 2 x 80 W pro Kanal. Der CD/SACD-Spieler C-S5VL ist mit DA-Wandlern von Wolfson bestückt. Das Set kostet Fr. 1299.-
Das HiFi-Stereo-Set von Onkyo besteht aus Verstärker und CD/SACD-Spieler. Der A-5VL ist ein digitaler Verstärker mit 2 x 80 W pro Kanal. Der CD/SACD-Spieler C-S5VL ist mit DA-Wandlern von Wolfson bestückt. Das Set kostet Fr. 1299.-
Der Philips GoGear Connect ist ein WiFi-fähiger MP4-Player, der mit dem Multitasking fähigen Android ausgesttatet ist. Dank eines MicroSD-Kartensteckplatzes lässt sich der interne Speicher erweitern. Der GoGear Connect mit 16 GB kostet Fr. 449.-
Der Philips GoGear Connect ist ein WiFi-fähiger MP4-Player, der mit dem Multitasking fähigen Android ausgesttatet ist. Dank eines MicroSD-Kartensteckplatzes lässt sich der interne Speicher erweitern. Der GoGear Connect mit 16 GB kostet Fr. 449.-
Die Go+Play 5 von Harman Kardon ist eine iPod-Dockingstation mit 2 x 15 W für die Hochtöner und 2 x 30 W für die Tieftöner. Als Frequenzumfang wird ein Bereich von 40 Hz ? 20 kHz angegeben. Der Preis: Fr. 489.-
Die Go+Play 5 von Harman Kardon ist eine iPod-Dockingstation mit 2 x 15 W für die Hochtöner und 2 x 30 W für die Tieftöner. Als Frequenzumfang wird ein Bereich von 40 Hz ? 20 kHz angegeben. Der Preis: Fr. 489.-
Der K 840 KL von AKG ist ein drahtloser Kopfhörer, zu dem die Musik per Funk auf einer Distanz bis 20 Meter übertragen wird. Der Akku wird über einen USB-Anschluss aufgeladen. Der faltbare Kopfhörer wird um die 400 Franken kosten.
Der K 840 KL von AKG ist ein drahtloser Kopfhörer, zu dem die Musik per Funk auf einer Distanz bis 20 Meter übertragen wird. Der Akku wird über einen USB-Anschluss aufgeladen. Der faltbare Kopfhörer wird um die 400 Franken kosten.
Vier Kopfhörermodelle bietet Philips in der Zusammenarbeit mit O'Neill an. ?The Stretch? ist aus widerstandsfähigem Nylon-Material hergestellt, das speziell gegen Spannungsrisse resistent sein soll. Es verträgt Temperaturen bis -25° C. Der Preis: Fr. 179.-
Vier Kopfhörermodelle bietet Philips in der Zusammenarbeit mit O'Neill an. ?The Stretch? ist aus widerstandsfähigem Nylon-Material hergestellt, das speziell gegen Spannungsrisse resistent sein soll. Es verträgt Temperaturen bis -25° C. Der Preis: Fr. 179.-
Wettbewerb